Entwicklungsbiologie

Entwicklungsbiologie ist die Untersuchung des Prozesses, durch den Tiere und Pflanzen wachsen und sich entwickeln. Die Entwicklungsbiologie umfasst auch die Biologie der Regeneration, der asexuellen Reproduktion, der Metamorphose sowie des Wachstums und der Differenzierung von Stammzellen im adulten Organismus.



Zu den Hauptprozessen, die an der Embryonalentwicklung von Tieren beteiligt sind, gehören Gewebewachstum und Gewebemorphogenese.


21.09.2021
Genetik | Entwicklungsbiologie
Bestimmte Tierarten können ohne sexuelle Fortpflanzung erfolgreich überleben
Internationales Forschungsteam weist erstmals anhand einer Hornmilbenart nach, dass Tiere über sehr lange Zeiträume – möglicherweise über Jahrmillionen – ganz ohne Sex überleben können.
08.09.2021
Entwicklungsbiologie | Amphibien- und Reptilienkunde
Einheimische Kammmolche suchen gezielt die besten Fortpflanzungsgewässer aus
Kammmolche (Triturus cristatus) muten in ihrem verborgenen Unterwasserreich an wie urtümliche kleine Drachen.
03.09.2021
Zytologie | Entwicklungsbiologie
Fischaugen aus der Petrischale
Aus embryonalen Stammzellen von Knochenfischen kann in der Petrischale komplexes Netzhautgewebe gezüchtet werden.
02.09.2021
Genetik | Entwicklungsbiologie | Fischkunde
Dynamische Geschlechtschromosomen bei Buntbarschen
Die Buntbarsche im afrikanischen Tanganjikasee sind sehr vielfältig – auch bezüglich der Geschlechtschromosomen.
31.08.2021
Biochemie | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Embryonalentwicklung in Zeitlupe
Als eines von wenigen Säugetieren legt der Reh-​Embryo eine besonders lange Keimruhe ein.
29.08.2021
Mykologie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie
Der grundlegende Zusammenhang zwischen Wachstum und Temperatur von Pilzen
Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Universität Malaysia zeigte Susanne Nieland erstmals, dass ein Isolat der Gattung Aspergillus, ein Schimmelpilz, unter optimalen Bedingungen eine Wachstumsrate von 0,7 pro Stunde erreicht.
20.08.2021
Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Fledermausbabys babbeln wie Kleinkinder
"dadada", "mamama", "baba" – jeder, der Kinder hat, kennt dieses stimmliche Übungsverhalten, das als Babbeln bezeichnet wird und einen Meilenstein in der Sprachentwicklung von Kindern darstellt.
29.07.2021
Bionik, Biotechnologie und Biophysik | Entwicklungsbiologie | Video | Säugetierkunde
Drei weitere Embryonen des Nördlichen Breitmaulnashorns
In einem weiteren Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns hat das BMBF-geförderte BioRescue-Konsortium von internationalen Organisationen aus Wissenschaft und Artenschutz drei weitere Embryonen des Nördlichen Breitmaulnashorns erzeugt.
06.07.2021
Mykologie | Entwicklungsbiologie
Sexuelle Vermehrung ohne Paarung
Samthauben im weiteren Sinne heißen die Pilze, welche ein Forschungsteam auf ihre Strategien der sexuellen Vermehrung hin untersucht hat.

25.06.2021
Morphologie | Entwicklungsbiologie
Was Termiten und Zellen gemeinsam haben
Die Natur ist voll von faszinierenden Mustern.
24.06.2021
Morphologie | Biochemie | Entwicklungsbiologie
Neue Erkenntnisse zur Bildung der Körperachse
Die Entwicklung der Körperachse wird im Tierreich durch bestimmte Wachstumsfaktoren gesteuert.
16.06.2021
Insektenkunde | Entwicklungsbiologie
Steinfliegen: Jugend beeinflusst Erwachsenenleben
Die Metamorphose führt bei Insekten meist zu völlig verschieden aussehenden Larven- und Erwachsenenstadien: Schmetterlinge unterscheiden sich etwa drastisch von ihren Jungstadien, den Raupen.
08.06.2021
Paläontologie | Entwicklungsbiologie
Versteinert: 99 Millionen Jahre alte Geburt
Einem Forschungsteam ein außergewöhnlicher Fund gelungen: Sie fanden eine fossile weibliche Landschnecke, die gemeinsam mit ihren fünf Jungtieren in einem 99 Millionen Jahre alten Bernstein eingeschlossen wurde.
18.05.2021
Biochemie | Entwicklungsbiologie
Rotierende Kräfte bringen Embryos in Form
Dresdner Forscher entdecken, wie ein Protein Rotationskräfte erzeugt, die für die Entwicklung von Tieren wichtig sind.
12.05.2021
Zytologie | Genetik | Biochemie | Entwicklungsbiologie
Übersehenes Protein wirkt im Hintergrund embryonaler Stammzellen
Verloren im Buchstabensalat: Ein bislang übersehenes Protein ist daran beteiligt, Gene zu hemmen, die zur Reifung von embryonalen Stammzellen beitragen.
13.04.2021
Anthropologie | Entwicklungsbiologie
Evolution der menschlichen Geburtsprobleme
Im Gegensatz zu den meisten anderen Primaten sind menschliche Neugeborene im Vergleich zur Breite des mütterlichen Geburtskanals sehr groß, was zu einem hohen Risiko sowohl für das Baby als auch die Mutter werden kann.


11.12.2020

Embryonalentwicklung in der Petrischale

11.12.2020

Rabenvögel ziehen beim Hütchenspiel mit Menschenaffen gleich

03.11.2020

Wie Bauernhöfe vor Asthma im Kindesalter schützen

31.10.2020

Käferlarven: Gehirn arbeitet bereits im Rohbau

14.10.2020

Kein Nachwuchs: Beständen von Dorsch und Hering in der westlichen Ostsee droht Kollaps

01.10.2020

Warum Vögel Fortpflanzungsprobleme haben

03.07.2020

Steigende Wassertemperaturen bedrohen Vermehrung vieler Fischarten

16.06.2020

Erfolgreiche Eizellenentnahme bei Südlichen Breitmaulnashörnern durch das BioRescue-Team im Serengeti-Park Hodenhagen

05.06.2020

Neu entdeckte Ionenkanalfamilie gibt Fischspermien den Takt vor

26.05.2020

Ähnlich wie Menschen entwickeln sich Schimpansen langsam

26.05.2020

Langzeitvideos beweisen: Brutpflegeverhalten und Larven-Entwicklung der Honigbiene wird durch Pflanzenschutzmittel gestört

25.05.2020

Tierwelt ungenügend vorbereitet auf Extremtemperaturen

01.04.2020

Konservierung von Hodenzellen zum Erhalt gefährdeter Katzenarten

03.03.2020

Doppelte Schwangerschaft

17.01.2020

Ein weiterer Schritt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

17.01.2020

Wer zuerst kommt, brütet zuerst: Die Ankunftszeit im Brutgebiet ist auch für Standvögel wichtig für die Fortpflanzung

14.10.2019

Verkehrslärm stört normale Stressreaktionen und verzögert das Wachstum von Zebrafinken

30.09.2019

Zebrafischherz: Forscher entdecken neue Form der Gewebe-Kommunikation

23.08.2019

Erfolgreiche Eizellenentnahme bei Nördlichen Breitmaulnashörnern – ein weiterer Meilenstein für ihre Rettung

11.05.2019

Wie sich das Eiweiß vom Dotter trennt

15.02.2019

In Zebrafischeiern hemmt die am schnellsten wachsende Zelle ihre Nachbarn durch mechanische Signale

19.01.2019

Wenn für Fischlarven die Nacht zum Tag wird

30.11.2018

Klimaflüchtling Kabeljau

03.10.2018

Giraffenbabys erben Fleckenmuster von ihren Müttern

28.05.2018

Wie Fische ihre Spermien auf Erfolg trimmen

11.05.2018

Geheimnis des langen Lebens

21.03.2018

Ozeanversauerung: Heringe könnten von veränderter Nahrungskette profitieren

14.03.2015

Vogelkinder älterer Eltern haben weniger Nachkommen

22.05.2014

Fressfeinde bestimmen die Lebenserwartung von Vögeln