Kohl

Dieser Artikel behandelt die Pflanzengattung Kohl; weitere Bedeutungen unter Kohl (Begriffsklärung).
Kohl
Brassica juncea

Brassica juncea

Systematik
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Tribus: Brassiceae
Gattung: Kohl
Wissenschaftlicher Name
Brassica
L.

Kohl (Brassica) bildet eine Gattung der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Der deutsche Gattungsname wurde bereits von den Germanen aus dem lateinischen caulis „Stängelkohl” entlehnt, das im ursprünglich Sinne nur den Strunk einer Pflanze bezeichnete. Das lateinische Wort caulis selbst wiederum geht auf altgriechisch καυλός (kaulós) „Stengel, Stiel, Schaft” zurück.[1][2]

Beschreibung

Kohl gehört zur Gattung der Kreuzblütler. Es sind zwei- oder mehrjährige krautige Pflanzen. Die Blüten sind vierzählig.

Die vier Kronblätter der Blüte sind in der Form eines Kreuzes angeordnet. Die zwei verwachsenen Fruchtblätter bilden einen oberständigen Fruchtknoten. Die Früchte sind Schoten.

Blütenformel: $ \star K_4 \; C_4 \; A_{2+4}\ C_8 \ \; G_{\underline{(2)}} $

Blütendiagramm von Brassica

Vorkommen

Die Heimat der Arten der Gattung Brassica ist Makaronesien, Europa, das nördliche, östliche und südliche Afrika, Westasien, die Arabische Halbinsel und Zentralasien[3].

Systematik

Die Gattung Brassica wurde 1753 von Carl von Linné in Species Plantarum, Band 2, Seite 666, erstveröffentlicht[4]. Synonyme für Brassica sind Brassicaria Pomel und Guenthera Andrz.[5].

In diese Gattung werden etwa 39 Arten gestellt:[6][3]

  • Brassica assyriaca Mouterde: Die Heimat ist das nördliche Syrien.
  • Brassica aucheri Boiss.: Die Heimat ist der Iran und Irak.
  • Brassica balearica Pers.: Die Heimat ist Mallorca.
  • Brassica barrelieri (L.) Janka
  • Brassica bivoniana Mazzola & Raimondo
  • Brassica bourgeaui (Webb ex H.Christ) Kuntze
  • Brassica cadmea Heldr. ex O.E.Schulz
  • Abessinischer Senf oder Abessinischer Kohl (Brassica carinata A.Braun)
  • Brassica cretica Lam.
  • Brassica deflexa Boiss.
  • Brassica deserti Danin & Hedge
  • Brassica desnottesii Emb. & Maire
  • Brassica drepanensis (Caruel) Damanti
  • Langrispen-Kohl (Brassica elongata Ehrh.)
  • Mittelmeer-Kohl (Brassica fruticulosa Cirillo)
  • Brassica gravinae Ten.
  • Brassica hilarionis Post
  • Brassica incana Ten.
  • Brassica insularis Moris
  • Brauner Senf (Brassica juncea (L.) Czern.), auch Indischer Senf, Sareptasenf oder Ruten-Kohl
    • Chinesischer Senf (Brassica juncea var. crispifolia)
    • Hornsenf (Brassica juncea var. linearifolia)
    • Grün-im-Schnee (Brassica juncea var. multiceps)
    • Breitblättriger Senf (Brassica juncea var. rugosa), mit der Sorte Roter Senf 'Red Giant'
    • Tsa Tsai (Brassica juncea var. tsatsai, syn.: Brassica juncea var. tumida)
  • Brassica macrocarpa Guss.
  • Brassica maurorum Durieu
  • Brassica montana Pourr.
  • Raps (Brassica napus L.)
    • Steckrübe, Wruke (Brassica napus subsp. rapifera)
    • Raps (Brassica napus subsp. napus)
    • Schnittkohl (Brassica napus subsp. pabularia)
  • Schwarzer Senf (Brassica nigra (L.) W.D.J.Koch)
  • Gemüsekohl (Brassica oleracea L.)
    • Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis)
      • Romanesco (Brassica oleracea convar. botrytis var. botrytis)
    • Broccoli (Brassica oleracea var. italica)
    • Kohlrabi (Brassica oleracea var. gongylodes)
    • Kopfkohl (Brassica oleracea convar. capitata)
      • Weißkohl (Brassica oleracea convar. capitata var. alba)
      • Rotkohl (Brassica oleracea convar. capitata var. rubra)
      • Wirsing (Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda)
        • Butterkohl (Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda convar. fimbriata)
    • Rosenkohl (Brassica oleracea var. gemmifera)
    • Grünkohl (Brassica oleracea var. sabellica)
    • Kuhkohl (Brassica oleracea var. viridis)
    • Palmkohl (Brassica oleracea var. palmifolia)
    • Markstammkohl (Brassica oleracea var. medullosa)
    • Zierkohl (Brassica oleracea var. acephala)
  • Brassica oxyrrhina (Coss.) Willk.
  • Brassica procumbens (Poir.) O.E.Schulz
  • Rübsen (Brassica rapa L.)
  • Brassica repanda (Willd.) DC.
  • Brassica rupestris Raf.
  • Brassica somalensis Hedge & A.G.Mill.
  • Brassica souliei (Batt.) Batt.
  • Brassica spinescens Pomel
  • Brassica tinei Lojac.
  • Brassica tournefortii Gouan
  • Brassica tinei Lojac.
  • Brassica villosa Biv.

Quellen

Literatur

  •  Wolfgang Adler, Karl Oswald, Manfred A. Fischer (Hrsg.): Exkursionsflora von Österreich. Eugen Ulmer, Stuttgart/Wien 1994, ISBN 3-8001-3461-6.

Einzelnachweise

  1. DWB: Kohl
  2. Duden Universalwörterbuch: Kohl
  3. 3,0 3,1 Brassica in  Warwick S.I., Francis A. and Gugel R.K. (2009), Multinational Brassica Genome Project (Hrsg.): Guide to Wild Germplasm of Brassica and Allied Crops (tribe Brassiceae, Brassicaceae). 3rd Edition. Ontario 2009 (Kapitel Taxonomic Checklist and Life History, Ecological, and Geographical Data PDF-Datei 427kB Online, abgerufen am 14. Februar 2012).
  4.  Carl von Linné: Species Plantarum. 2, Stockholm 1753, S. 666 (Erstveröffentlichung von Brassica eingescannt bei Biodiversity Heritage Library, Online).
  5. GRIN Taxonomy for Plants. Taxon: Brassica L. In: Germplasm Resources Information Network. United States Department of Agriculture - Agricultural Research Service, Beltsville Area, abgerufen am 16. Februar 2012 (english).
  6. Brassica in  Warwick S.I., Francis A. and Gugel R.K. (2009), Multinational Brassica Genome Project (Hrsg.): Guide to Wild Germplasm of Brassica and Allied Crops (tribe Brassiceae, Brassicaceae). 3rd Edition. Ontario 2009 (Kapitel Introduction PDF-Datei 35,48kB Online, abgerufen am 14. Februar 2012).

Weblinks

 Commons: Brassica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference
Wiktionary Wiktionary: Kohl – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

News Meldungen


25.05.2020
Mikrobiologie - Biochemie
Zucker macht Braunalgen zu guten Kohlenstoffspeichern
Braunalgen speichern große Mengen an Kohlendioxid und entziehen das Treibhausgas so der Atmosphäre.
18.03.2020
Ökologie
Zucker bringt viel Kohlendioxid ins tiefe Meer
Die Ozeane sind ein sehr wichtiger Kohlenstoffspeicher im globalen Erdsystem.
13.12.2019
Ökologie
Lagunen als Kohlenstoffspeicher
Wie Moore und Torfsümpfe sind auch Lagunen sehr effiziente Kohlenstoffsenken.
10.12.2019
Botanik - Ökologie
Forschungsgruppe unter Göttinger Leitung untersucht Kohlenstoffsenken und Landnutzung auf Java
Um den globalen Klimawandel einzudämmen, sind natürliche Kohlenstoffsenken und das Verständnis ihrer Funktionsweise entscheidend.
28.11.2019
Botanik - Biochemie
Warum die Grünkohlzeit erst nach dem ersten Frost beginnt
Die Autoscheiben frieren zu, Eiskristalle schmücken die Bäume, nach dem ersten Frost beginnt in Norddeutschland die Grühkohlzeit.
14.11.2019
Mikrobiologie - Biochemie
Ein neues Puzzleteil im globalen Kohlenstoffzyklus
Mikrobiologinnen und -biologen der Max-Planck-Institute für terrestrische Mikrobiologie in Marburg und für marine Mikrobiologie in Bremen haben einen Stoffwechselweg entdeckt, der eine wichtige Rolle beim mikrobiellen Abbau der Algenbiomasse im Ozean spielt.
08.11.2019
Ökologie - Biochemie
Kohlenstoffbilanz im tropischen Regenwald des Amazonas
Die Regenwälder der Erde binden große Mengen an Kohlenstoff in ihrer Biomasse und sind damit eine entscheidende Kohlenstoffsenke.
25.02.2019
Botanik - Ökologie
Weltweit größte Senke für Kohlendioxid in nachwachsenden Wäldern
Wälder sind die Filter unserer Erde: Sie reinigen die Luft von Staubpartikeln und produzieren Sauerstoff.
28.11.2018
Physiologie - Biochemie
Kohlmeisen entgiften auf Kosten der Lebensdauer
Manchmal stehen Fortpflanzung und Überleben im Widerspruch zueinander.
05.10.2018
Botanik - Ökologie
Artenreiche Wälder speichern doppelt so viel Kohlenstoff wie Monokulturen
Artenreiche subtropische Wälder können doppelt so viel Kohlenstoff aufnehmen wie Monokulturen.
09.07.2018
Ökologie
Schwarzer Kohlenstoff altert in Böden und Flüssen vor dem Transport ins Meer
Bei Waldbränden und der Verbrennung fossiler Brennstoffe gelangt der Grossteil des Kohlenstoffs als Kohlendioxid in die Atmosphäre.
04.07.2018
Ökologie
Verwitterung und Bodenentwicklung als Bühne des biologischen Kohlenstoffkreislaufs
Studie eines internationalen Forscherteams unter Leitung von Wissenschaftlern der Universität Augsburg und der University of California zeigt: Für die Kohlenstoffspeicherung in Böden ist deren langfristige Beeinflussung durch Verwitterung entscheidend.
23.05.2018
Botanik - Ökologie
Tropische Torfsümpfe: Renaturierung gefährdeter Kohlenstoffspeicher
Wissenschaftler der Universität Göttingen und des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) haben anhand von paläoökologischen Untersuchungen erstmalig herausgefunden, in welchem Zeitraum sich tropische Torfwälder nach einer Störung erholen können.


Das könnte dich auch interessieren