Eszopiclon

Strukturformel
Strukturformel von Eszopiclon
Allgemeines
Freiname Eszopiclon
Andere Namen
  • (S)-6-(5-Chlor-2-pyridyl)- 6,7-dihydro-7-oxo-5H-pyrrolo[3,4-b]pyrazin- 5-yl-4-methyl-1-piperazincarboxylat
  • Latein: Eszopiclonum
Summenformel C17H17ClN6O3
CAS-Nummer 138729-47-2
PubChem 969472
ATC-Code

N05CF04

DrugBank DB00402
Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Hypnotikum Sedativum

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse 388,81 g·mol−1
Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Einstufung verfügbar

H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: nicht bekannt
S: nicht bekannt
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Eszopiclon ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Schlafmittel und in der Wirkung den Benzodiazepinen verwandt.

Chemisch gehört die Substanz zur Klasse der Cyclopyrrolone. Von den beiden Enantiomeren (R)- und (S)-Zopiclon wirkt ausschließlich das (S)-Enantiomer Eszopiclon schlafanstoßend. Durch die Verwendung von Eszopiclon kann die Dosis deutlich gesenkt werden gegenüber der Anwendung des racemischen Gemischs. Eszopiclon ist seit 2005 in den USA als Schlafmittel zugelassen und dort unter dem Markennamen Lunesta erhältlich.[2] Einen Zulassungsantrag in der EU hatte der Hersteller zurückgezogen, nach dem der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittelagentur das Arzneimittel zwar zulassen wollte, für das enthaltene Eszopiclon jedoch den Status einer „neuen Wirksubstanz“ verweigerte.[3][4] Dadurch hätte der Hersteller, die Firma Sepracor Pharmaceuticals, nicht von der zehnjährigen Marktexklusivität profitieren können, die Arzneimitteln mit neuen Arzneistoffen zugestanden wird.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  2. FDA approved labeling text for LUNESTA® (eszopiclone) 2009.
  3. EMEA-Pressemeldung zum Zulassungsantrag Lunivia 19. Mai 2009 (englisch).
  4. Fragen und Antworten zur Rücknahme des Zulassungsantrages für Lunivia, 29. Mai 2009.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Das könnte Dich auch interessieren