Torricelliaceae

Torricelliaceae
Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Torricelliaceae
Wissenschaftlicher Name
Torricelliaceae
(Wangerin) Hu

Die Torricelliaceae sind eine Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Doldenblütlerartigen (Apiales).

Beschreibung

Es sind verholzende Pflanzen: es handelt sich um Sträucher oder kleine Bäume. Die wechselständig und spiralig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind lang gestielt. Das Blatt kann handförmig geteilt oder ungeteilt sein. Die Blattränder sind glatt, gezähnt oder gesägt. Nebenblätter fehlen.

Sie können einhäusig oder zweihäusig sein; die Blüten können eingeschlechtig oder zwittrig sein. Die Blütenstände sind sehr unterschiedlich aufgebaut. Die radiärsymmetrischen Blüten sind meist klein und fünfzählig. Es ist nur ein Kreis mit fünf Staubblättern vorhanden. Zwei bis vier Fruchtblätter sind zu einem (synkarpen) unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit zwei oder drei Stempeln.

Sie bilden Steinfrüchte.

Verbreitung

Die Arten der Familie haben ihre Areale auf dem westlichen Indonesischen Archipel, in Südostasien, im östlichen Himalaja, im westlichen China und auf Madagaskar.

Systematik

Die beiden Gattungen Aralidium (auch als eigene Familie Aralidiaceae Philipson & Stone) und Toricellia waren früher in der Familie der Araliaceae Juss. eingeordnet; die Gattung Melanophylla wurde als eigene Familie Melanophyllaceae Takht. ex Airy Shaw geführt oder früher in der Familie der Cornaceae eingeordnet. Die Familie der Torricelliaceae besteht aus nur drei Gattungen mit etwa zehn Arten:

  • Aralidium Miq.: Mit nur einer Art:
    • Aralidium pinnatifidum Miq: Sie ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch).
  • Melanophylla Baker: Die Blätter sind meist ungeteilt. Die Blütenstände sind meist traubig. Die Blüten sind zwittrig. Mit etwa sieben bis acht Arten nur auf Madagaskar:
    • Melanophylla alnifolia Baker (Syn.: M. capuronii Keraudren)
    • Melanophylla angustior McPherson & Rabenantoandro
    • Melanophylla aucubifolia Baker (Syn.: M. humbertiana Keraudren, M. humblotii Drake)
    • Melanophylla crenata Baker (Syn.: M. longipetala Keraudren)
    • Melanophylla madagascariensis Keraudren (Syn.: M. pachypoda Airy Shaw)
    • Melanophylla modestei G.E.Schatz, Lowry & A.-E.Wolf
    • Melanophylla perrieri Keraudren
  • Torricellia DC. (oder Schreibweise: Toricellia DC.): Die Blätter sind ungeteilt oder handförmig geteilt. Sie sind einhäusig (monözisch) oder zweihäusig (diözisch) getrenntgeschlechtig. Die Blütenstände sind reichblütige, herabhängende Thyrsen. Mit etwa zwei bis drei Arten:
    • Torricellia angulata Oliver
    • Torricellia tiliifolia DC.

Quellen

Weblinks

 Commons: Torricelliaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren