Ponera

Dieser Artikel erläutert die Ameisengattung; für die gleichnamige Orchideengattung siehe Ponera (Pflanze).
Ponera
Ponera sp.

Ponera sp.

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Ameisen (Formicidae)
Unterfamilie: Urameisen (Ponerinae)
Gattung: Ponera
Wissenschaftlicher Name
Ponera
Latreille, 1804
Schematische Darstellung eines Ponera coarctata Männchens
(Wheeler, 1900)

Ponera ist eine Ameisengattung aus der Unterfamilie der Urameisen (Ponerinae).

Merkmale

Exemplare dieser Gattung sind eher klein. Die Grundform der Mandibel ist dreieckig, die Innenseiten sind mit mehreren kleinen Zähnchen besetzt. Das Stielchenglied (Petiolus) ist hoch aufragend, so dass die Gaster und das Petiolarstigma etwa gleich hoch sind. Die Beine des hinteren Beinpaares tragen jeweils einen einzelnen kammartigen Sporn an den Tibien.[1]

Vertreter von Ponera weisen eine große Ähnlichkeit auf mit Ameisen aus den Gattungen Cryptopone, Hypoponera und Pachycondyla. Ein einzigartiges Unterscheidungsmerkmal ist aber auf der Unterseite das Petiolus zu finden. So zeigt Ponera auf der Hinterseite eine spitze Auseckung, oder zwei kleine Dornen und an der Vorderseite einen kleinen durchscheinenden Fleck (Fenestra).[1]

Erst seit 1995 ist bekannt, dass bei Ponera und der recht ähnlichen Gattung Hypoponera echte Trophallaxis stattfindet, daher die adulten Tiere tauschen untereinander Kropfnahrung aus. Dieses Verhalten ist zwar bei den meisten Ameisengruppen weit verbreitet, bei den Urameisen hingegen kaum dokumentiert.[2]

Verbreitung

Weltweit sind etwa 50 Arten bekannt.[3] Die meisten davon kommen von Südostasien bis Australien vor. Auch in Europa und Nordamerika sind einzelne Arten vertreten. In Mitteleuropa kommen nur zwei Arten vor, nämlich die Schmale Urameise (Ponera coarctata) und eine sehr ähnliche Art, die Braune Urameise (Ponera testacea).[4]

Lebensweise

Gewöhnlich sind Kolonien sehr individuenarm und bestehen aus nicht mehr als 100 Arbeiterinnen. Die Nester werden meist unterirdisch im offenen Feld angelegt, auch Felsspalten oder morsches Holz werden genutzt. Manche Arten siedeln unter Baumrinde.[1]

Die Arbeiterinnen jagen einzeln und bewegen sich fast nur im Boden, in den Hohlräumen von Totholz oder in der Streuschicht. Sie ernähren sich ausschließlich zoophag. Erbeutet werden verschiedene unterirdisch lebende Insekten und andere Gliederfüßer, beziehungsweise deren Entwicklungsstadien (Eier, Larven und Puppen).[5]

Systematik

Folgende Arten sind in Europa vertreten:[6]

  • Ponera coarctata
  • Ponera sysphinctoides
  • Ponera testacea

In Australien und Papua-Neuguinea gibt es folgende Arten:[1]

  • Ponera clavicornis
  • Ponera leae
  • Ponera selenophora
  • Ponera tenuis

Synonyme

Synonyme für die Gattung Ponera:[7]

  • Pseudocryptopone Wheeler, 1933
  • Pteroponera Bernard, 1949
  • Selenopone Wheeler, 1933

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Genus Ponera. Australian Ants Online, abgerufen am 4. Juni 2008.
  2. Wilson, Hölldobler: The rise of the ants: A phylogenetic and ecological explanation. Proc. Natl. Acad. Sci. USA vol. 102 (May 2005) 7411-7414
  3. Ponera Taxon Count. Hymenoptera Name Server, abgerufen am 4. Juni 2008.
  4. CSŐSZ, S. and SEIFERT, B.: PONERA TESTACEA EMERY, 1895 STAT. N. – A SISTER SPECIES OF P. COARCTATA (LATREILLE, 1802). Abgerufen am 4. Juni 2008.
  5. Bernhard Seifert: Die Ameisen Mittel- und Nordeuropas. lutra Verlags- und Vertriebsgesellschaft, Görlitz/Tauer 2007, ISBN 978-3-936412-03-1
  6. Ponera Latreille 1804. Fauna Europaea, abgerufen am 4. Juni 2008.
  7. Hölldobler and Wilson: The Ants. Springer (1990) ISBN 3-540-52092-9

Literatur

  • Bert Hölldobler, Edward O. Wilson: Ameisen. Die Entdeckung einer faszinierenden Welt. Birkhäuser Verlag, Basel - Boston - Berlin 1995, ISBN 3-7643-5152-7

Weblinks

 Commons: Ponera – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • AntWeb Bilder verschiedener Ponera Arten

Die News der letzten Tage