Dornfischartige

Dornfischartige
Scopelogadus mizolepis

Scopelogadus mizolepis

Systematik
Unterkohorte: Neoteleostei
Teilkohorte: Eurypterygii
Ctenosquamata
Acanthomorpha
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Dornfischartige
Wissenschaftlicher Name
Stephanoberyciformes
Berg, 1937

Die Dornfischartigen (Stephanoberyciformes) sind eine Ordnung in der Tiefsee lebender Echter Knochenfische. Zu ihren Merkmalen zählen ein im Querschnitt runder Körper, ein zahnloser Gaumen und meistens extrem dünne Schädelknochen.

Systematik

Die Ordnung ist nicht unumstritten und eventuell paraphyletisch. J. A. Moore stellt alle Familien der Ordnung zusammen mit einigen Familien der Beryciformes in die von ihm postulierte Ordnung Trachichthyiformes. Andere Wissenschaftler sehen in den Stephanoberyciformes die Schwestergruppe der Beryciformes, oder die aller folgenden Stachelflosser (Acanthopterygii), mit Ausnahme der Petersfischartigen (Zeiformes) (siehe Systematik der Knochenfische).

Nelson gibt noch zwei Überfamilien, neun Familien, 28 Gattungen und 75 Arten an. Die Walkopfartigen werden in verschiedenen Quellen auch als selbstständige Ordnung geführt. Jüngste Forschungen ergaben, dass zwei der beschriebenen Familien, die Megalomycteridae und die Mirapinnidae keine taxonomisch selbständigen Taxa beinhalten, sondern in ihnen die im äußeren Erscheinungsbild und morphologisch stark abweichenden männlichen Tiere bzw. die Larven der Cetomimidae zusammengefasst wurden.[1]

Literatur

  • Joseph S. Nelson, Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • D.J. Colgan, C.-G. Zhang, J.R. Paxton: Phylogenetic investigations of the Stephanoberyciformes and Beryciformes, Particularly Whalefishes (Euteleostei: Cetomimidae), Based on Partial 12S rDNA and 16S rDNA Sequences. Molecular Phylogenetics and Evolution, Volume 17, Number 1, October 2000 , pp. 15-25(11) Astract

Einzelnachweise

  1. John R. Paxton & G. David Johnson: The cetomimoid conundrum resolved—Whalefishes (Cetomimidae), Tapetails (Mirapinnidae), and Bignose fishes (Megalomycteridae): Amazing larval transformations and striking sexual dimorphism. Beitrag auf dem International Symposium on Systematics and Diversity of Fishes im National Museum of Nature and Science in Tokio, 3.–4. März 2008

Weblinks

 Commons: Dornfischartige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Die News der letzten Tage

26.05.2022
Zytologie | Immunologie
Ein potenzieller Jungbrunnen für das Immunsystem
Im Alter nimmt die Leistung der Immunabwehr ab, ältere Menschen sind anfälliger für Infektionen.
25.05.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Schwund von Kieselalgen wegen Ozeanversauerung
Kieselalgen sind die wichtigsten Produzenten von pflanzlicher Biomasse im Ozean.
25.05.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Neues von großen Korallenriffen und ihrer Anpassungsfähigkeit an die Klimaerwärmung
Viele Steinkorallen leben in einer Symbiose mit einzelligen Algen, die die Grundlage für die Entstehung der großen Korallenriffe darstellt.
25.05.2022
Ökologie | Klimawandel
Sibirische Tundra: Bis Mitte des Jahrtausends komplett verschwunden?
Die Erderhitzung lässt die Temperaturen in der Arktis rasant steigen.
25.05.2022
Primatologie
Wenn männliche Kumpel weniger wichtig werden als weibliche Paarungspartner
Enge Freundschaften zwischen Männchen sind im Tierreich selten, da Männchen in der Regel um Rang und Zugang zu Weibchen konkurrieren.
24.05.2022
Entwicklungsbiologie
Sind Mütter von Zwillingen fruchtbarer?
Sind Frauen, die Zwillinge haben, fruchtbarer?
23.05.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Mikropartikel mit Gefühl
Ein internationales Forschungsteam hat winzige Partikel entwickelt, die den Sauerstoffgehalt in ihrer Umgebung anzeigen.
23.05.2022
Paläontologie | Klimawandel | Meeresbiologie
Korallen als Klimaarchive
Ungewöhnlich gut erhaltene Riffkorallen aus der Geologisch-paläontologischen Sammlung der Universität Leipzig bergen ein großes Geheimnis: Sie lassen uns weit in die Vergangenheit reisen und die klimatischen Verhältnisse in unseren Breiten rekonstruieren.
19.05.2022
Ethologie | Meeresbiologie | Säugetierkunde
Delfine behandeln Hautprobleme an Korallen
Indopazifische Grosse Tümmler reiben sich vom Schnabel bis zur Schwanzflosse an Korallen: Forscherinnen belegen nun, dass die von den Delfinen speziell ausgesuchten Korallen biofunktionelle Eigenschaften aufweisen.
19.05.2022
Taxonomie | Paläontologie | Amphibien- und Reptilienkunde
Neue Krokodilart lebte vor 39 Millionen Jahren in Asien
Wissenschaftler haben in Vietnam die Fossilien einer bisher unbekannten Krokodilart identifiziert: Das knapp vier Meter lange, fast vollständig erhaltene Skelett aus der Fundstelle Na Duong gehört zu den langschnäuzigen Krokodilen aus der Verwandtschaft der Sundagaviale.