Charles I. Scott

Charles I. Scott, Jr. ist ein US-amerikanischer Pädiater. Nach ihm ist das Aarskog-Scott-Syndrom und das Hecht-Scott-Syndrom benannt.

Scott studierte an der Medizinischen Fakultät der University of Arkansas, wo er als Pädiater arbeitete. Er wurde vom amerikanischen Gremium der Pädiater und dem amerikanischen Gremium für medizinische Genetik zertifiziert. Er ist Mitglied bei Medical Genetics und der Johns-Hopkins-Universität sowie im Kinderklinikum der University of Birmingham. Als Professor für Pädiatrie arbeitet er am Jefferson Medical College und als medizinischer Genetiker am Alfred I. duPont Institute in Wilmington (Delaware).

Schriften

  • C. I. Scott Jr: Unusual facies, joint hypermobility, genital anomaly and short stature. A new dysmorphic syndrome. In: D. Bergsma, V. A. McKusick und B. W. Konigsmark (Hrsg.): The Clinical Delineation of Birth Defects. 10. Auflage, The Endocrine System, Baltimore 1971, S. 240–246.
  • W. A. Horton, Judith G. Hall, C. I. Scott, R. E. Pyeritz und David Lawrence Rimoin: Growth Curves for Height for Diastrophic Dysplasia. Spondyloepiphyseal Dysplasia Congenita, and Pseudoachondroplasia. In: American Journal of Diseases of Children. Band 138 (April), Chicago 1982, S. 316–319.
  • W. A. Horton, J. I. Potter, D. L. Rimoin, C. I. Scott und J. G. Hall: Standard growth curves for achondroplasia. In: Journal of Pediatrics. Band 93, St. Louis 1978, S. 435–438.
  • M. Deere, S. H. Blanton, C. I. Scott, Leonard O. Langer Jr, R. M. Pauli und J. T. Hecht: Genetic heterogeneity in multiple epiphyseal dysplasia. In: The American Journal of Human Genetics. Band 56, Chicago 1995, S. 698–704.
  • Gerald A. Mandell, H. Theodore Harcke, C. I. Scott, Pilar A. Caro, Harry J. Einsig und J. Richard Bowen: Protrusio Acetabuli in Neurofibromatosis: Nondysplastic and Dysplastic Forms. In: Neurosurgery. Band 30, Nr. 4, Baltimore 1992, S. 552.
  • J. E. Parrish, M. J. Wagner, J. T. Hecht, C. I. Scott und D. E. Wells: Molecular analysis of overlapping chromosomal deletions in patients with Langer-Giedion Syndrome. In: Genomics. Band 11, Sand Diego 1991, S. 54–61.
  • L. O. Langer Jr., Rodney Kenneth Beals, C. I. Scott Jr.: Sponastrime dysplasia: diagnostic criteria based on five new and six previously published cases. In: Pediatric Radiology. Band 27, Nr. 5, Berlin 1997, S. 409–414.

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.