Architaenioglossa


Architaenioglossa

Apfelschnecke (Pomacea bridgesi)

Systematik
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Unterklasse: Orthogastropoda
Teilklasse: Apogastropoda
Überordnung: Caenogastropoda
Ordnung: Architaenioglossa
Wissenschaftlicher Name
Architaenioglossa
Haller, 1890

Die Architaenioglossa sind eine Gruppe von nichtmarinen Schnecken, die wohl die Schwestergruppe der Sorbeoconcha sind und mit diesen in einem übergeordneten Taxon Caenogastropoda vereinigt werden. Die Monophylie ist noch nicht ganz gesichert.

Charakterisierung

Die frühere Begründung des Taxons mittels der "architaenioglossen" Radula, einer Radula mit 3 oder mehr Marginalzähnen, kann nicht aufrechterhalten werden, da das Merkmal plesiomorph ist. Dafür listen Ponder und Lindberg 1997 vier andere, mutmaßlich apomorphe Merkmale auf (im Bereich des Buccalapparats, in den Mitochondrien, dem Nervensystem und in der Größe des Osphradiums). Sie räumen jedoch ein, dass die Monophylie nicht besonders gut begründet ist und die Gruppe paraphyletisch sein könnte. Die Gruppe umfasst bisher nur an Land und im Süßwasser lebende Formen (die systematische Stellung einer marinen Art, die zu den Architaenioglossa gestellt wurde, ist noch nicht abschließend geklärt).

Systematik

Die Architaenioglossa wurden von Ponder und Lindberg 1997 als die Schwestergruppe der Sorbeoconcha begründet und mit dieser in einem übergeordneten Taxon Caenogastropoda vereinigt. Ponder und Lindberg 1997 wie auch Bouchet und Rocroi 2005 bestimmten keinen Rang im linneisch-hierarchischen Sinn, sondern bezeichneten die Gruppe als "clade", also Ast im phylogenetischen System der Schnecken. Der Gruppe wurde vom Systema Naturae 2000 Ordnungsrang zugewiesen. Bouchet & Rocroi (2005) listen folgende Familien und Überfamilien innerhalb der Ordnung Architaenioglossa:

  • Überordnung Caenogastropoda Cox, 1960
    • Ordnung Sorbeoconcha Ponder & Lindberg, 1997
    • Ordnung Architaenioglossa Haller, 1892
      • Überfamilie Ampullarioidea Gray, 1824
        • Familie Apfelschnecken (Ampullariidae Gray, 1824)
        • Familie †Naricopsinidae Gründel, 2001
      • Überfamilie Cyclophoroidea Gray, 1847
        • Familie Cyclophoridae Gray, 1847
        • Familie Mulmnadeln (Aciculidae Gray, 1847)
        • Familie Craspedopomatidae Kobelt & Möllendorff, 1898
        • Familie Diplommatinidae Pfeffer, 1857
        • Familie †Ferussinidae Wenz, 1923
        • Familie Maizaniidae Tielecke, 1940
        • Familie Megalostomatidae Blanford, 1864
        • Familie Neocyclotidae Kobelt & Möllendorff, 1897
        • Familie Pupinidae Pfeffer, 1853
        • Familie Strophostomatidae Wenz, 1916
      • Überfamilie Viviparoidea Gray, 1847
        • Familie Sumpfdeckelschnecken (Viviparidae Gray, 1847)
        • Familie †Pliopholygidae Golikov & Starobogatov, 1975

Literatur

  • Philippe Bouchet & Jean-Pierre Rocroi: Part 2. Working classification of the Gastropoda. Malacologia, 47: 239-283, Ann Arbor 2005 ISSN 0076-2997
  • Victor Millard: Classification of the Mollusca. A Classification of World Wide Mollusca. Rhine Road, Südafrika 1997 ISBN 0-620-21261-6
  • Winston Ponder & David Lindberg, Towards a phylogeny of gastropod molluscs; an analysis using morphological characters. Zoological Journal of the Linnean Society, 119: 83-265, London 1997 ISSN 0024-4082

Weblinks

Commons: Architaenioglossa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.