Afghanische Esche

Afghanische Esche
Blätter der Afghanischen Esche

Blätter der Afghanischen Esche

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Gattung: Eschen (Fraxinus)
Art: Afghanische Esche
Wissenschaftlicher Name
Fraxinus xanthoxyloides
(G. Don) Wall. ex DC.
Früchte

Die Afghanische Esche (Fraxinus xanthoxyloides) ist ein Strauch oder Laubbaum aus der Gattung der Eschen in der Familie der Ölbaumgewächse. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet reicht von Marokko bis nach Afghanistan und Nepal.

Beschreibung

Die Afghanische Esche ist ein Strauch oder kleiner Baum, der eine Höhe bis 8 Meter erreicht. Die Zweige sind braun bis grau, stielrund oder selten etwas vierkantig, kahl bis fein behaart. Kurztriebe stehen oft fast im rechten Winkel ab. Die Endknospen sind oft kleiner als die Seitenknospen. Die Blätter sind 2 bis 10 Zentimeter lang, zusammengesetzt und bestehen aus fünf bis neun sitzenden Blättchen. Die Blättchen sind 2 bis 4 Zentimeter lang und 0,5 bis 1,5 Zentimeter breit, rundlich-eiförmig bis lanzettlich oder schmal eiförmig, kurz zuspitzt oder stumpf mit meist breit keilförmiger Basis. Der Blattrand ist gekerbt bis gesägt. Die Blattoberseite ist dunkelgrün und kahl, die Unterseite ist heller und meist nur im Bereich der Mittelrippe stärker behaart. Es werden etwa 4 Nervenpaare gebildet. Die Blattspindel ist schmal geflügelt. Der Blattstiel ist 1 bis 1,5 Zentimeter lang. Die Blüten sind polygam verteilt und stehen in 1 bis 2 Zentimeter langen, seitenständigen Rispen. Kronblätter fehlen. Die Blüten erscheinen mit den Blättern von April bis Mai. Als Früchte werden 3 bis 5 Zentimeter lange, im Querschnitt ovale, geflügelte Nussfrüchte gebildet, deren Flügelsaum bis zur Mitte oder zum unteren Drittel herabläuft. [1][2]

Verbreitung und Ökologie

Das Verbreitungsgebiet der Afghanischen Esche reicht von Marokko über Algerien und Afghanistan bis in den Kaschmir und nach Nepal. Dort gedeiht sie in Steppengehölzen und Trockenwäldern auf trockenen bis frischen, schwach sauren bis stark alkalischen, sandigen, sandig-kiesigen oder sandig-lehmigen, nährstoffreichen Böden an sonnig-heißen Standorten. Sie ist frost- und nässeempfindlich.[1] Man findet sie in Höhen von 1000 bis 2800 Metern.[2]

Systematik

Die Afghanische Esche (Fraxinus xanthoxyloides ) ist eine Art aus der Gattung der Eschen (Fraxinus) aus der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Sie wird der Sektion Sciadanthus zugeordnet. Ein Synonym der Art ist Ornus xanthoxyloides G. Don. [3]

Nachweise

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 313
  2. 2,0 2,1 Fraxinus xanthoxyloides. In: Flora of China Vol. 15. www.eFloras.org, abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch).
  3. Fraxinus xanthoxyloides. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 29. Dezember 2010 (englisch).

Weblinks

 Commons: Afghanische Esche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (4 Meldungen)