Splashed White Overo

Splashed White Overo

Splashed White Overo oder Helmschecke ist ein Scheckungsmuster des Pferdes, mit dem das Tier etwa so aussieht, als hätte man es in weiße Farbe getunkt. Dieses Scheckungsmuster zählt zusammen mit dem Sabino Overo und dem Frame Overo zur Gruppe der Overo-Scheckungen.

Aussehen

Heterozygot

Blaue Augen bei einem farbigen Pferd können manchmal auf ein Splashed-White-Gen hinweisen.

Ganz selten sind einfarbige Tiere ohne Abzeichen und mit braunen Augen. Manchmal weisen nur blaue Augen auf das Gen hin. Selten weist nur eine Schnippe auf das Gen hin.

Viele Genträger haben eine Blesse oder eine breite Laterne, die oft unregelmäßig ist und nach unten hin breiter wird. Auch Abzeichen an den Beinen sind oft vorhanden, aber meist weniger ausgeprägt als die am Kopf. Damit sind meist blaue, selten braune Augen verbunden.a b c

Homozygot

Splashed white Paint Horse

Wenn ein homozygoter Splashed White wenig Weiß hat, hat sein Kopf mindestens eine breite Laterne, die nach unten hin breiter wird, weiße Beinabzeichen und kleine weiße Flecken unterm Bauch.

Bei mittelmäßiger Ausprägung ist meist fast der ganze Kopf weiß, abgesehen von Mähnenansatz, Ohren und der Stelle, wo der Kopf mit dem Hals verbunden ist. Vom Bauch aus (genau da wo Tobianos gewöhnlich schwarz sind) breitet sich ein weißer Fleck unterschiedlich weit und in unterschiedlicher Form aus.

Wenn ein Splashed White fast ganz weiß ist, sind meist noch Hals und Ohren dunkel.a b c

Gesundheit

Wenn Augen bei Tieren aufgrund von Leuzismus blau sind, ist davon auszugehen, dass sie schlechter sehen können als Pferde mit normalfarbigen Augen. Offensichtlich ist die Ausprägung dieser Behinderung bei blauäugigen Pferden so mild, dass Reiter sie nicht am Verhalten des Tieres ablesen können, man sieht aber immer wieder, dass die Tiere bei hellem Sonnenschein lieber ihre Augen schließen, um nicht geblendet zu werden.

Paint Horse-Züchter melden, dass Splashed White Oveos häufig taub sind. Die Häufigkeit dieses Phänomens und seine Verbreitung in verschiedenen Rassen wurde nicht wissenschaftlich untersucht. 2

Die Farbe des Splashed White Overo ist nicht auf das Overo-Lethal-White-Gen zurückzuführen, deshalb sind homozygote Fohlen lebensfähig. Splashed Whites können allerdings, ohne dass sich das in der Fellfarbe sichtbar zeigt, ein Overo-Letal-White-Gen besitzen, so dass bei allen Rassen, bei denen dieses Gen vorkommt, ein Gentest anzuraten ist, um möglichst nicht unwissentlich zwei Träger des Gens zu kreuzen. 1

Mischformen

Zusätzlich zum Splashed-White-Gen kann ein Pferd weitere Scheckungsgene tragen. Dadurch entstehen dann Scheckungsmuster, die Charakteristiken beider Ursprungsscheckungen besitzen. Die anderen Overo-Scheckungen werden durch andere Gene hervorgerufen.

Siehe auch

Links

Quellen

  • 1
    Santschi EM, Vrotsos PD, Purdy AK, Mickelson JR.: Incidence of the endothelin receptor B mutation that causes lethal white foal syndrome in white-patterned horses. Am J Vet Res. 2001 Jan;62(1):97-103. PMID 11197568
  • 2
    Malte M. Harland, Allison J. Stewart, Arvle E. Marshall, and Ellen B. Belknap: Diagnosis of deafness in a horse by brainstem auditory evoked potential. Can Vet J. 2006 February; 47(2): 151–154. PMID 16579041
  • 3
    Dr. Monika Reißmann (2009): Die Farben der Pferde, Genetik, Klassifizierung, CharakteristikCadmos.
 Commons: Splashed white horses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren