Gesellschaftsaquarium

Süsswasseraquarium mit Blauen Kongosalmlern, Neonsalmlern, Keilfleckbarben, Panzerwelsen und Rüsselbarben

Das Gesellschaftsaquarium ist eine bestimmte Form eines Aquariums und stellt das Gegenteil eines Artaquariums dar, in dem Haltevoraussetzungen geschaffen werden, die sich speziell an einer Fisch- oder Wirbellosenart ausrichten. Gesellschaftsaquarien sind die typische Form, mit der beginnende Aquarianer in dieses Hobby einsteigen.

Vergesellschaftet werden dabei friedfertige Fische, die gleiche Haltevoraussetzungen haben. Dies kann bereits ein Amazonasbecken sein, in dem besonders niedrige pH-Werte vorherrschen oder ein normales Süßwasseraquarium mit einem pH-Wert im neutralen Bereich. Auch eine Reihe von Wirbellosen wie etwa Bienengarnelen oder die Zebrarennschnecke kann in einem Gesellschaftsaquarium gehalten werden.

Geeignet für Gesellschaftsaquarien sind viele Salmler-Arten, die häufig mit Panzerwelsen gemeinsam gehalten werden. Ebenso der Platy gehört zu den Arten, die regelmäßig in solche Aquarien eingesetzt werden. Der Goldfisch eignet sich als Kaltwasserfisch nicht für ein Warmwasser-Gesellschaftsaquarium, da er kaltem Wasser heimisch ist (hier ist ein Kaltwasseraquarium angezeigt).

Literatur

  • Kaspar Horst und Horst E. Kipper: Das optimale Aquarium - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums, Ad aquadocumenta Verlag, Bielefeld 1992, ISBN 3-925916-15-6

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.