Stenus longipes

Stenus longipes
Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Kurzflügler (Staphylinidae)
Unterfamilie: Steninae
Gattung: Stenus
Art: Stenus longipes
Wissenschaftlicher Name
Stenus longipes
Heer, 1839

Stenus longipes ist ein Käfer aus der Familie der Kurzflügler (Staphylinidae).

Merkmale

Die Käfer erreichen eine Körperlänge von 5 bis 5,5 Millimetern. Die Deckflügel tragen einen gelben, runden Diskalfleck. Die Beine der Tiere sind schwarz gefärbt. Nur das erste Glied der Kiefertaster ist hell, die übrigen sind schwarz gefärbt. Der gelbe Diskalfleck ist etwas größer als beim ähnlichen Stenus biguttatus. Der Körper ist schlanker gebaut als bei Stenus bipunctatus. Der hintere Teil des Kopfes ist ungekielt.

Vorkommen und Lebensweise

Die Art kommt in der südlichen Paläarktis vor. Sie ist in Südeuropa, dem südlichen Mitteleuropa, dem Kaukasus, dem Norden des Irans, in Kleinasien, Sibirien und in der Mandschurei verbreitet. Sie ist in Mitteleuropa nicht häufig und nur lokal verbreitet. Die Tiere besiedeln lehmige Ufer von Bächen und anderen Gewässern und treten häufig in Gesellschaft mit S. bipunctatus auf. Sandige Bereiche werden nur besiedelt, wenn diese verschlammt sind. Man findet sie auch an feuchten Stellen in Lehmgruben, an Böschungen oder auf Feldern unter Steinen. Stenus longipes tritt von April bis Oktober auf, die Imagines fliegen häufig abends.

Quellen

Literatur

  • A. Horion: Faunistik der mitteleuropäischen Käfer Band IX: Staphylinidae 1. Teil: Micropeplinae bis Euaesthetinae, Verlagsdruckerei Ph. C. W. Schmidt, Neustadt a.d. Aisch, 1963.
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica – Die Käfer des Deutschen Reiches. 5 Bände, Stuttgart K. G. Lutz 1908–1916, Digitale Bibliothek Band 134, Directmedia Publishing GmbH, Berlin 2006, ISBN 3-898-53534-7

Das könnte dich auch interessieren