Heterobranchia


Heterobranchia

Repräsentative Beispiele für Heterobranchia

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Unterklasse: Orthogastropoda
Teilklasse: Apogastropoda
Überordnung: Heterobranchia
Wissenschaftlicher Name
Heterobranchia
J.E. Gray (1840)[1]

Heterobranchia ist die wissenschaftliche Bezeichnung für die Schnecken-Überordnung der Verschiedenkiemer[2] Diese Überordnung ist ein zentrales Taxon in der Systematik der Schnecken (Gastropoden), das nicht nur sehr viele, sondern auch sehr verschiedene Arten von Meeres-, Süßwasser- und Landschnecken umfasst. Seit J. E. Gray (1840) [1] bekannt, treten die Heterobranchia in angepasster Form in modernen Taxonomien der Schnecken auf, zuletzt als Überordnung in Ponder & Lindberg (1997) [3] und als Klade in der aktuellen Taxonomie von Bouchet & Rocroi (2005). [4][5]

Systematik

Systematik von Ponder & Lindberg (1997)

In der Systematik von Ponder & Lindberg (1997) treten die Heterobranchia nach außen als Überordnung auf. Nach innen gibt es eine Zweiteilung

  • Klasse Gastropoda (Schnecken) G. Cuvier, 1797
    • Unterklasse Orthogastropoda (Echte Schnecken)
    • Teilklasse Apogastropoda, L. Salvini-Plawen & G. Haszprunar, 1987
        • Überordnung Caenogastropoda, Cox, 1960
        • Überordnung Heterobranchia, (Verschieden-Kiemer) J.E. Gray, 1840
          • Ordnung Heterostropha, (Verschieden-Dreher) P.H. Fischer, 1885
          • Ordnung Opisthobranchia (Hinterkiemerschnecken), H. Milne Edwards, 1848
          • Ordnung Pulmonata (Lungenschnecken), G. Cuvier in H.M.D. de Blainville, 1814

Systematik von Bouchet & Rocroi (2005)

In der Systematik von Bouchet & Rocroi (2005) treten die Heterobranchia nach außen als ein Cladus auf. Nach innen gibt es eine Dreiteilung

  • Klasse Gastropoda
    • Klade ausgestorbene Paläozoische Weichtiere mit ungesicherter Zuordnung
    • Klade ausgestorbene Basal Taxa mit gesicherter Zuordnung zu den Schnecken
    • Klade Patellogastropoda (Napfschnecken)
    • Klade Vetigastropoda
    • Klade Cocculiniformia
    • Klade Neritimorpha
    • Klade Caenogastropoda
    • Klade Heterobranchia (Verschieden-Kiemer)
      • informelle Gruppe Niedere Heterobranchia
      • informelle Gruppe Opisthobranchia (Hinterkiemer)
      • informelle Gruppe Pulmonata (Lungenschnecken)

Weblinks

Commons: Heterobranchia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen und Literatur

  1. 1,0 1,1 Gray,J.E.: "Synopsis of the contents of the British Museum";. London: G.Woodfall;, 1840.
  2. Die Bezeichnung Heterobranchia leitet sich ab von altgr. ἕτερος=verschieden; altgr. βραχίων=Arm,Abzweig; gr. βράγχιο=Kieme; wörtl. Verschieden-Kiemer. Die Bezeichnung Verschiedenkiemer ist hier auf Seite 13 dokumentiert.
  3. Ponder,W.F. & Lindberg,D.R.: "Towards a phylogeny of gastropod molluscs: an analysis using morphological characters"; Zoological Journal of the Linnean Society 119(2): 83-265; 1997; doi:10.1111/j.1096-3642.1997.tb00137.x
  4. Bouchet,P. & Rocroi,J.-P. (Ed.): Frýda,J., Hausdorf,B., Ponder,W.F., Valdés,Á. & Warén,A.; "Classification and nomenclator of gastropod families"; Malacologia: International Journal of Malacology 47(1-2); 2005; ConchBooks: Hackenheim, Germany; 397 pp.; ISBN 3-925919-72-4; ISSN = 0076-2997; http://www.vliz.be/Vmdcdata/imis2/ref.php?refid=78278
  5. Poppe,G.T. & Tagaro,S.P.: "The New Classification of Gastropods according to Bouchet & Rocroi, 2005"; 23. Februar 2006; PDF

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.