Eleganter Mechanismus

Neues aus der Forschung

Eleganter Mechanismus

Meldung vom 06.02.2019

Forschende entdecken Verknüpfung von Metabolit- und Proteintransport in den Kraftwerken der Zellen.


Ellenrieder, L., Dieterle, M.P., Doan, K.N., Mårtensson, C.U., Floerchinger, A., Campo, M.L., Pfanner, N., and Becker, T.
Dual role of mitochondrial porin in metabolite transport across the outer membrane and protein transfer to inner membrane
Molecular Cell

Den Arbeitsgruppen von Privatdozent Dr. Thomas Becker und Prof. Dr. Nikolaus Pfanner vom Institut für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Freiburg ist es gelungen, gemeinsam eine Funktion des Metabolitkanals der Außenmembran der Mitochondrien im Proteintransport zu entdecken. Die Forscherinnen und Forscher haben die Ergebnisse in der Fachzeitschrift Molecular Cell publiziert.

Im Stoffwechsel der Zelle spielen Mitochondrien eine zentrale Rolle. Besonders ihre Funktion bei der Produktion der Energie für die Zelle ist bekannt, weshalb Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sie auch als Kraftwerk der Zelle bezeichnen. Defekte im Stoffwechsel der Mitochondrien können zu schweren Erkrankungen insbesondere des Herzmuskels und des Nervensystems führen. Mitochondrien sind auf den Austausch von Stoffwechselprodukten, den Metaboliten, mit der umgebenden Zelle angewiesen. Dazu müssen die Metabolite über die zwei umgebenden Membranen transportiert werden. Der Kanal Porin/VDAC transportiert Metabolite über die Außenmembran der Mitochondrien, während mehrere spezifische Transporter, die sogenannten Carrier, den Metabolittransport über die Innenmembran vermitteln.


 
Porin/VDAC stimuliert als Kopplungsfaktor den Import von Carrierproteinen in die Innenmembran der Mitochondrien.

Mitochondrien sind zudem auf den Import von etwa 1.000 verschiedenen Proteinen, den so genannten Vorstufenproteinen, aus der Zellflüssigkeit, angewiesen. Die Translokase der äußeren Membran, auch TOM-Komplex genannt, bildet die Eintrittspforte für die Vorstufenproteine in die Mitochondrien. Einen wichtigen Importweg stellt dabei der Transport von Carrier-Vorstufenproteinen in die Innenmembran dar. Diese werden von Carrierproteinen durch den TOM-Komplex über die Außenmembran transportiert und durch Helferproteine, den kleinen TIMs, durch den Intermembranraum zu der Innenmembran gebracht. Die Carrier-Translokase, der TIM22-Komplex, baut die Carrierproteine dann in die Innenmembran ein. Wie die Transportschritte an der Außen- und Innenmembran miteinander abgestimmt werden, war bislang gänzlich unbekannt.

Die Freiburger Forschenden des Sonderforschungsbereichs „Funktionelle Spezifität durch Kopplung und Modifikation von Proteinen“, dem Graduiertenkolleg „Transport über und in Membranen“ und dem Exzellenzcluster CIBSS Center for Integrative Biological Signalling Studies der Universität Freiburg haben eine unerwartete Funktion des Metabolitkanals Porin/VDAC in diesem Transportweg entdeckt: Dr. Lars Ellenrieder aus der Arbeitsgruppe von Thomas Becker konnte nachweisen, dass Porin/VDAC den Import von Carrier-Vorstufenproteinen in die Innenmembran stimuliert. Die Funktion von Porin/VDAC im Proteintransport ist unabhängig von dessen Kanalaktivität, stattdessen fungiert Porin/VDAC hier als Kopplungsfaktor und bindet so das Vorstufenprotein im Intermembranraum. Darüber hinaus interagiert das Protein mit dem TOM-Komplex und der Carrier-Translokase, wodurch es den Proteintransport stimuliert.



Die Ergebnisse der Arbeit zeigen damit eine überraschende Verknüpfung von Metabolit- und Proteintransport auf: „Die Rolle von Porin/VDAC stellt einen eleganten Mechanismus dar, den Import von Carrier-Vorstufenproteinen und damit letztendlich den Metabolittransport an den Stoffwechsel der Zelle anzupassen“, erklärt Becker.


Diese Newsmeldung wurde erstellt mit Materialien von idw-online


News der letzten 7 Tage

14 Meldungen

Meldung vom 15.02.2019

Psychologie: Nette Ausbeuter setzen sich durch

Gegen Menschen, die Kooperation und Egoismus raffiniert einsetzen, ist kein Kraut gewachsen.

Meldung vom 15.02.2019

Ameisen gegen Elefanten: Wie die Insekten die Fressfeinde von Akazien aufspüren

Ameisen beschützen afrikanische Akazien gegen Fressfeinde wie Elefanten, Giraffen oder Antilopen und erhalten ...

Meldung vom 14.02.2019

In Zebrafischeiern hemmt die am schnellsten wachsende Zelle ihre Nachbarn durch mechanische Signale

Wissenschaftler des IST Austria entdecken neuen Mechanismus für die laterale Hemmung von Zellen - Studie in C ...

Meldung vom 14.02.2019

Vögel speichern Erinnerungen möglicherweise anders ab als Säugetiere

Vögel haben ein gutes Gedächtnis, aber im Gegensatz zu Säugetieren ist bisher noch kaum etwas darüber beka ...

Meldung vom 14.02.2019

Werkzeug oder kein Werkzeug

Flexibler Werkzeuggebrauch bei Tieren steht in enger Verbindung mit höheren mentalen Prozessen, wie zum Beisp ...

Meldung vom 14.02.2019

Schwänzeltanz ist für Honigbienen in manchen Kulturlandschaften nicht mehr hilfreich

Soziale Kommunikation im Bienenstaat: Bienen lernen zu beurteilen, welchen Nutzen die Informationen aus einem ...

Meldung vom 13.02.2019

Neu entdeckte Schildkrötenart steht kurz vor der Ausrottung

Senckenberg-Wissenschaftler Uwe Fritz hat gemeinsam mit einem internationalen Team eine neue Art aus der Famil ...

Meldung vom 13.02.2019

Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakt ...

Meldung vom 13.02.2019

Saisonale Klimaeffekte beeinflussen das Schicksal der Erdmännchen

Bedroht ein trockeneres und heisseres Klima die Erdmännchen in der Kalahari-Wüste? For-schende der Universit ...

Meldung vom 19.02.2019

Wie Schlaf das Immunsystem stärkt

Wissenschaftler der Universität Tübingen weisen neuen Mechanismus nach, mit dem unser Abwehrsystem im Schlaf ...

Meldung vom 12.02.2019

China und Indien Spitzenreiter beim Begrünen der Erde

Die Erde wird grüner – und eine wesentliche Rolle für den seit Jahrzehnten beobachteten Zuwachs von Blattw ...

Meldung vom 11.02.2019

Egoistische Chromosomen machen schädliche Pilze angreifbar

Kiel Evolution Center entdeckt grundlegend neue Züge in den Vererbungsmechanismen von pflanzenschädlichen Pi ...

Meldung vom 07.02.2019

Sind sich Fische ihrer selbst bewusst

Putzerfische scheinen sich selbst im Spiegel zu erkennen.

Meldung vom 07.02.2019

Älteste Körnerfresser entdeckt - Früheste Verwandte der Sperlingsvögel beschrieben

Senckenberg-Wissenschaftler Gerald Mayr hat gemeinsam mit US-amerikanischen Kollegen zwei neue fossile Vogelar ...


16.01.2019
Plötzlich gealtert

19.12.2018
Baum der Schrecken
07.11.2018
Plastik im Fisch
28.09.2018
Gestresste Pflanzen

13.08.2018
Wie Vögel lernen

15.06.2018
Primaten in Gefahr
24.05.2018
Störche im Aufwind

07.02.2019
Kenne Deinen Fisch!
07.02.2019
Leben ohne Altern
07.02.2019
Lebensraum Käse
07.02.2019
Domino im Urwald
07.02.2019
Trend-Hobby Imker
07.02.2019
Wie Bienen riechen

Newsletter

Neues aus der Forschung