Tommaso Salvadori

Tommaso Salvadori.

Graf Tommaso Salvadori (vollständiger Name und Titel Adelardo Tommaso Salvadori Paleotti o Conte Tommaso Salvadori Adlard; * 30. September 1835 in Porto San Giorgio; † 9. Oktober 1923 in Turin) war ein italienischer Arzt, Pädagoge, Autor und Ornithologe.

Leben und Wirken

Tommaso Salvadori wurde als Sohn des italienischen Grafen Luigi Salvadori und der Engländerin Esther Welby in Porto San Giorgio geboren. Nach seinem Medizinstudium in Rom und Pisa nahm er 1860 an Giuseppe Garibaldis zweiter Expedition nach Sizilien teil. Er war medizinischer Offizier in Garibaldis Bataillon. Anschließend zog er nach Turin und widmete sich der Vogelkunde. Von 1863 bis 1879 war er Assistent unter Direktor Filippo de Filippi (1814–1867) am Museum für Zoologie der Universität Turin. Von 1879 bis zu seinem Tod im Jahre 1923 war er Vizedirektor des Museums. Unter Salvadoris Schaffen erwarb das Museum eine der wichtigsten ornithologischen Sammlungen Italiens. Salvadori war ein Spezialist für die asiatische Vogelwelt. 1874 erschien das Werk Catalogo Sistimatica Degli Uccelli di Borneo und 1880 das Werk Ornitologia della Papuasia e delle Molucche. Von 1890 bis 1891 arbeitete er am Natural History Museum in London an den ornithologischen Katalogen mit.

Auf Salvadoris Konto gehen über 340 wissenschaftliche Arbeiten. Er gilt einer der herausragendsten Ornithologen seines Landes.

Ehrentaxa

Mehrere Tierarten sind nach Salvadori benannt, darunter die Salvadoriente (Salvadorina waigiuensis), der Papuawaran (Varanus salvadorii), der Salvadorifasan (Lophura inornata), der Salvadori-Feigenpapagei (Psittaculirostris salvadorii), der Salvadori-Ameisenschlüpfer (Myrmotherula minor), der Salvadori-Astrild (Cryptospiza salvadorii), die Salvadori-Krähe (Corvus orru), der Salvadori-Habicht (Megatriorchis doriae), der Salvadori-Honigfresser (Lichmera squamata) und die Salvadori-Nachtschwalbe (Caprimulgus pulchellus).

Schriften (Auswahl)

  • 1869: Monografia del Gener Ceyx Lacépède, Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1871: Nuove specie di uccelli dei generi Criniger, Picus ed Homoptila Nov. Gen. Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1872, mit O. Antinori: Intorno al Cypselus horus, Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1872, mit O. Antinori: Intorno ad un nuovo genere di Saxicola Torino (1872), Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1873, mit O. Antinori: Nuova specie del Genere Hyphantornis, Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1879: Di alcune specie del Genere Porphyrio Briss. Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1879: Ornitologia della Papuasia e delle Molucche, Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1880: Osservazioni intorno ad alcune specie del Genere Collocalia G.R. Gr., Atti della R. Accademia delle Scienze.
  • 1889: Collezioni ornitologiche fatte nelle isole del Capo Verde da Leonardo Fea, Annali Museo Civico di Storia Naturale di Genova (2) 20: 1-32.
  • 1891: Catalogue of the Psittaci, or parrots, in the collection of the British museum (London).
  • 1893: Catalogue of the Columbae, or pigeons, in the collection of the British museum (London).
  • 1895: Catalogue of the Chenomorphae (Palamedeae, Phoenicopteri, Anseres) Crypturi and Ratitae in the collection of the British Museum (London).
  • 1901: Due nuove specie di Uccelli dell' Isola di S. Thomé e dell'Isola del Principe raccolte dal sig. Leonardo Fea. Bolletino della Società dei Musei di Zoologia ed Anatomia comparata della R. Università di Torino.
  • 1901: Uccelli della Guinea Portoghese raccolti da Leonardo Fea, Annali del Museo Civico di Storia Naturale di Genova
  • 1903: Caratteri di due nuove specie di Uccelli di Fernando Po, Bolletino della Società dei Musei di Zoologia ed Anatomia comparata della R. Università di Torino.
  • 1903: Contribuzioni alla ornitologia delle Isole del Golfo di Guinea, Memorie della Reale Academia delle Scienze di Torino, série II, tome LIII.

Literatur

  • Bo Beolens und Michael Watkins: Whose Bird? Common Bird Names and the People They Commemorate. Yale University Press, New Haven 2003, ISBN 0-300-10359-X

Weblinks

Die News der letzten Tage

30.06.2022
Mikrobiologie | Ökologie
Leben im Erdinneren
Mikroorganismen in Grundwasserleitern tief unter der Erdoberfläche produzieren ähnlich viel Biomasse wie solche in manchen Meeresbereichen.
30.06.2022
Ethologie | Vogelkunde
Zebrafinken im Schwarm: Blinker setzen und Schulterblick
Viele Vogelarten fliegen gemeinsam mit Artgenossen in Schwärmen, um Flugstrecken sicher zu überwinden.
30.06.2022
Taxonomie | Amphibien- und Reptilienkunde
99 Kaulquappenarten in einem neuen Feldführer
Wichtig, aber oft vernachlässigt: Kaulquappen spielen eine entscheidende Rolle in der Ökologie aquatischer Lebensräume.
29.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Wasserabstoßung erster Schritt zum Leben an Land vor einer Milliarde Jahren
Wissenschaftler konnten erforschen, wie sich die Fähigkeit, extrem Wasser abzuweisen, von bestimmten Bakterien bereits vor einer Milliarde Jahren über Grünalgen, Schleimpilze, Moose und Farne bis zu den Lotusblättern entwickelt hat.
29.06.2022
Ökologie
Massenentwicklungen von Wasserpflanzen – natürliches Phänomen oder ernstes Problem?
Im Sommer zieht es viele Menschen an unsere Gewässer, doch dabei stoßen sie auf ein immer häufiger auftretendes Phänomen: die Massenentwicklung von Wasserpflanzen.
29.06.2022
Genetik | Evolution | Insektenkunde
Enzym bakteriellen Ursprungs förderte die Evolution der Bockkäfer
Genduplikationen erhöhte die Vielfalt und Spezifität der Enzyme, die es Larven von Bockkäfern ermöglichen, wichtige Holzbestandteile abzubauen.
28.06.2022
Mikrobiologie | Biochemie
Wie Darmbakterien im Menschen gedeihen
Ein Forschungsteam in Tübingen hat bedeutende Fortschritte erzielt in der Frage, wie Bakterien im menschlichen Darm gedeihen.
27.06.2022
Ethologie | Primatologie
Schimpansen finden sich in virtuellen Umgebungen zurecht
Mit Hilfe von Touchscreens durchquerten sechs Schimpansen aus dem Zoo Leipzig eine virtuelle Landschaft um zu einem weit entfernten Baum zu gelangen, unter dem sie verschiedene Früchte fanden.
27.06.2022
Ökologie | Vogelkunde
Schneller Rückgang der Geier-Bestände in Afrika: Schutzgebiete zu klein
Geier erfüllen wichtige Ökosystemfunktionen, da sie die Landschaft von Kadavern befreien und so beispielsweise die Ausbreitung von Wildtierkrankheiten begrenzen.
27.06.2022
Genetik | Biochemie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Genome zeigen verstecktes Potential der Flechten
Flechten bilden unter anderem Stoffe mit biotischer Wirkung, die für die Pharmazie von großem Interesse sind - sogenannte sekundäre Flechtenstoffe.
22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Meeresbiologie
Ozean als Quelle für Naturstoffe angezapft
Forschende entdecken im Meerwasser anhand von DNA-​Daten nicht nur neue Bakterienarten, sondern auch unbekannte Naturstoffe, die dereinst nützlich sein könnten.