Strabomantidae

Strabomantidae
Noblella pygmaea

Noblella pygmaea

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Unterklasse: Lissamphibia
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Unterordnung: Neobatrachia
ohne Rang: Terrarana
Familie: Strabomantidae
Wissenschaftlicher Name
Strabomantidae
Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

Die Strabomantidae sind eine neotropisch verbreitete Familie der Froschlurche (Anura), die aufgrund phylogenetischer Untersuchungen im Jahr 2008[1] etabliert wurde und deren Arten vorher in andere Taxa – beispielsweise die Gattung der Antillen-Pfeiffrösche (Eleutherodactylus) sowie die Familie der Südfrösche (Leptodactylidae) – eingeordnet worden sind. Das neu zusammengestellte Taxon Strabomantidae umfasst gegenwärtig zwei Unterfamilien, 16 bis 18 Gattungen und über 550 Arten. Die mit Abstand größte Gattung ist dabei Pristimantis mit rund 430 Arten.

Merkmale

Oft handelt es sich um sehr kleine, 20 bis 50 mm große Froschlurche,[2] die entweder am Boden leben oder mittels Haftscheiben in der Vegetation klettern. Kennzeichnend für die Biologie der Familie ist eine direkte Entwicklung, also ein „Auslassen“ des aquatilen Kaulquappenstadiums. Stattdessen vollzieht sich die Larvalentwicklung innerhalb der an Land abgelegten Eier und es schlüpfen fertige Jungfrösche aus. Diese Art der Entwicklung ist auch noch bei drei anderen Froschfamilien zu beobachten, die zu der Klade Terrarana zusammengefasst werden.

Verbreitung

Die Vertreter der Strabomantidae sind in Mittel- und Südamerika verbreitet; ihr Areal reicht vom östlichen Honduras im Norden bis zu den östlichen Abhängen der Anden in Nordost-Argentinien und den Atlantischen Küstenregenwäldern Südbrasiliens im Süden.

Taxonomie

(Bearbeitungsstand: Juli 2009)

Unterfamilie Holoadeninae Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

  • Gattung Barycholos Heyer, 1969
  • Gattung Bryophryne Hedges, Duellman & Heinicke, 2008
  • Gattung Euparkerella Griffiths, 1959
  • Gattung Holoaden Miranda-Ribeiro, 1920
  • Gattung Noblella Barbour, 1930
  • Gattung Psychrophrynella Hedges, Duellman & Heinicke, 2008
Bryophryne cophites
mit Eigelege

Unterfamilie Strabomantinae Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

  • Gattung Atopophrynus Lynch & Ruiz-Carranza, 1982
  • Gattung Dischidodactylus Lynch, 1979
  • Gattung Geobatrachus Ruthven, 1915
  • Gattung Hypodactylus Hedges, Duellman & Heinicke, 2008
  • Gattung Lynchius Hedges, Duellman & Heinicke, 2008
  • Gattung Mucubatrachus La Marca, 2007
  • Gattung Niceforonia Goin & Cochran, 1963
  • Gattung Oreobates Jiménez de la Espada, 1872
  • Gattung Paramophrynella La Marca, 2007
  • Gattung Phrynopus Peters, 1873
  • Gattung Pristimantis Jiménez de la Espada, 1870
  • Gattung Strabomantis Peters, 1863

Die Gattungen Mucubatrachus und Paramophrynella werden in manchen systematischen Übersichten nicht anerkannt und als Synonyme von Pristimantis behandelt.


Weiterführende Literatur

  • S. B. Hedges, W. E. Duellman, M. P. Heinicke: New World direct-developing frogs (Anura: Terrarana): Molecular phylogeny, classification, biogeography, and conservation. Zootaxa 1737, 2008, Seiten 1-182. ISBN 978-1-86977-197-3 ISBN 978-1-86977-198-0

Quellen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. S. Blair Hedges, William E. Duellman und Matthew P. Heinicke: New World direct-developing frogs (Anura: Terrarana): Molecular phylogeny, classification, biogeography, and conservation. Zootaxa 1737, Seiten 1-182, 2008
  2. Matthew P. Heinicke, William E. Duellman und S. Blair Hedges: Major Caribbean and Central American frog faunas originated by ancient oceanic dispersal. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, 104, 24, S. 10092-10097, 2007

Weblinks

 Commons: Strabomantidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren