Sopor

Klassifikation nach ICD-10
R40.1 Sopor

Präkoma

ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Als Sopor (lat. tiefer Schlaf) bezeichnet man eine Form der quantitativen Bewusstseinsstörung, bei der der Patient sich in einem schlafähnlichen Zustand befindet, in dem nur durch starke Stimuli (z. B. Schmerzreize) Reaktionen (z. B. Abwehrbewegungen) ausgelöst werden können. Ein volles Erwecken des Patienten ist dabei meist nicht mehr möglich. Die Reflexe sind erhalten, der Muskeltonus ist herabgesetzt.

Auch bekannt als Topor (lat. Todesschlaf).

Im Englischen und Französischen wird für "Sopor" von den Neurologen oft "stupor" gebraucht.[1]

Siehe auch

Stupor, Katatonie, Somnolenz, Koma, Schlaganfall, Locked-in-Syndrom, Subarachnoidalblutung, Sopor Aeternus

Einzelnachweise

  1. http://www.sanp.ch/pdf/2007/2007-08/2007-08-096.PDF
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage