Pseudomalus auratus

Pseudomalus auratus
Pseudomalus auratus

Pseudomalus auratus

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Goldwespen (Chrysididae)
Unterfamilie: Chrysidinae
Gattung: Pseudomalus
Art: Pseudomalus auratus
Wissenschaftlicher Name
Pseudomalus auratus
(Linnaeus, 1758)

Pseudomalus auratus, früher Omalus auratus, ist eine Art aus der Familie der Goldwespen (Chrysididae).

Merkmale

Die Wespen erreichen eine Körperlänge von drei bis sieben Millimetern. Ihr Kopf und Thorax sind behaart. Die Art ist nur sehr schwer von den beiden sehr ähnlichen Pseudomalus violaceus und Pseudomalus pusillus abzugrenzen.

Vorkommen

Die Art kommt in der gesamten Paläarktis vor. Sie besiedelt Waldränder und Gebüsche und kommt auch im Siedlungsbereich vor. Die Tiere fliegen mit einer unvollständigen zweiten Generationen von Ende Mai bis Anfang Oktober. Sie sind in Mitteleuropa verbreitet anzutreffen.

Lebensweise

Pseudomalus auratus parasitiert bei Grabwespen der Gattung Pemphredon, Passaloceus, Rhopalum, Psenulus und vermutlich auch Trypoxylon. Man findet die Larven häufig in Brombeer- und Himbeerzweigen, Totholz und auch in Nisthilfen.

Quellen

Literatur

  • Rolf Witt: Wespen. Beobachten, Bestimmen. Naturbuch-Verlag, Augsburg 1998, ISBN 3-89440-243-1.

Weblinks

 Commons: Pseudomalus auratus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (4 Meldungen)