Einköpfige Flockenblume

Einköpfige Flockenblume
Centaurea uniflora.jpg

Einköpfige Flockenblume (Centaurea uniflora)

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Carduoideae
Tribus: Cynareae
Gattung: Flockenblumen (Centaurea)
Art: Einköpfige Flockenblume
Wissenschaftlicher Name
Centaurea uniflora
Turra

Die Einköpfige Flockenblume (Centaurea uniflora) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Flockenblumen (Centaurea) in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Merkmale

Die Einköpfige Flockenblume ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 5 bis 40 cm erreicht. Sie ist dicht weißfilzig behaart und mit kurzen, mehrzelligen, rauen Haaren besetzt. Der Stängel ist aufrecht, beblättert und besitzt nur ein Blütenkörbchen. Die grüngrauen Laubblätter sind drüsig punktiert, schmal-lanzettlich und schmaler als einen Zentimeter. Sie sind ganzrandig oder wenig fein gezähnt, die oberen sitzen am Stängel.

Die grüne Hülle ist ungefähr so lang wie breit und wird meistens von den Anhängseln der mittleren Hüllschuppen verdeckt, welche in eine lange, hellbraune, federige, zurückgebogene Spitze verlängert sind. Die Anhängsel der inneren Hüllschuppen sind ganzrandig. Wie bei der Unterfamilie der Carduoideae üblich sind nur Röhrenblüten vorhanden; sie sind purpurrot. Die randlichen Röhrenblüten sind leicht zygomorph und vergrößert. Die Blütezeit reicht von Juli bis September. Die Achänen sind graubraun.

Vorkommen

Die Einköpfige Flockenblume ist in den Westalpen von den Seealpen bis zum Isèretal und den Grajischen Alpen verbreitet. Sie kommt in Höhenlagen über 1500 m auf warmen, trockenen und nährstoffreichen Böden auf Wiesen und Hängen vor.

Belege

  • Gunter Steinbach (Hrsg.): Alpenblumen (Steinbachs Naturführer). Mosaik Verlag GmbH, München 1996, ISBN 3-576-10558-1.

Weblinks

 Commons: Einköpfige Flockenblume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren