Helfer beim Proteintransport in der Zelle

Neues aus der Forschung

Meldung vom 21.11.2018

Freiburger Forscher entdecken, wie Proteine zu den Kraftwerken der Zelle befördert werden.


181124-1540_medium.jpg
 
Die mikroskopische Aufnahme zeigt Mitochondrien in der Hefezelle, die durch einen fluoreszierenden Farbstoff markiert wurden.
Opaliński, Ł., Song, J., Priesnitz, C., Wenz, L.S., Oeljeklaus, S., Warscheid, B., Pfanner, N. and Becker, T.
Recruitment of cytosolic J-proteins by TOM receptors promotes mitochondrial protein biogenesis
Cell Reports
DOI: https://doi.org/10.1016/j.celrep.2018.10.083


Die Arbeitsgruppen von Privatdozent Dr. Thomas Becker und Prof. Dr. Nikolaus Pfanner haben gemeinsam mit weiteren Kolleginnen und Kollegen einen Mechanismus entdeckt, wie innerhalb einer Zelle Proteine zu den Mitochondrien transportiert werden. Die Forscherinnen und Forscher haben die Ergebnisse in der Fachzeitschrift „Cell Reports“ publiziert.

Mitochondrien führen zahlreiche lebensnotwendige Prozesse aus und produzieren die Energie für den Zellstoffwechsel, weshalb sie auch als Kraftwerke der Zelle bezeichnet werden. Defekte in der Bildung und Funktion der Mitochondrien können zu schweren Erkrankungen des Nervensystems oder des Herzens führen. Um ihre Funktionen ausführen zu können, sind Mitochondrien auf den Import von etwa 1.000 verschiedenen Proteinen aus dem Cytosol, der Zellflüssigkeit, angewiesen.

Im Cytosol werden die mitochondrialen Proteine als Vorstufen an den Ribosomen, den Eiweißproduzenten der Zelle, hergestellt. Molekulare Anstandsdamen, die so genannten Chaperone, geleiten die Vorstufenproteine von dem Ribosom zu den Mitochondrien. Chaperone spielen in der Zelle eine zentrale Rolle, indem sie anderen Proteinen dabei helfen, sich in die passende dreidimensioniale Struktur zu falten. Sie werden vermehrt unter Hitzestress gebildet, weshalb sie auch als Hitzeschockproteine (Hsp) bezeichnet werden. Eine wichtige Rolle für den Transport von Vorstufenproteinen zu Mitochondrien spielen die Hsp70-Chaperone.

Die Translokase der äußeren Membran der Mitochondrien bildet die Eintrittspforte für die Vorstufenproteine. Dieser so genannte TOM-Komplex enthält verschiedene Rezeptorproteine wie Tom22 und Tom70, um die Vorstufenproteine zu erkennen. Wie Vorstufenproteine von Hsp70-Chaperonen spezifisch zu den einzelnen Rezeptorproteinen des TOM-Komplexes gebracht werden, war nur wenig erforscht.



In einer Kooperation zwischen dem Sonderforschungsbereich „Funktionelle Spezifität durch Kopplung und Modifikation von Proteinen“, dem Graduiertenkolleg „Transport über und in Membranen“ und dem Exzellenzcluster BIOSS Center for Biological Signalling Studies haben Forscherinnen und Forscher der Universität Freiburg die Rolle von J-Proteinen, den Helfern von Hsp70-Chaperonen, im Proteintransport zu den Mitochondrien analysiert. Der Postdoktorand Łukasz Opaliński aus der Arbeitsgruppe von Thomas Becker hat eine Funktion des J-Proteins Xdj1 im Proteintransport zu den Mitochondrien nachgewiesen.

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Bettina Warscheid konnte gezeigt werden, dass Xdj1 an den Tom22-Rezeptor bindet. Dadurch vermittelt Xdj1 die Übergabe von Vorstufenproteinen von cytosolischen Chaperonen zum TOM-Komplex und leitet so den Import in die Mitochondrien ein. Zudem bindet ein zweites J-Protein, Djp1, an einen anderen Rezeptor des TOM-Komplexes, Tom70. Somit interagieren zwei cytosolische J-Proteine mit verschiedenen Rezeptorproteinen, um Proteine zu den Mitochondrien zu transportieren.


Diese Newsmeldung wurde erstellt mit Materialien von idw-online


News der letzten 7 Tage

www.biologie-seite.de 14 Meldungen

Meldung vom 17.05.2019

Echoortung von Fledermäusen - Exzellente Navigation mit wenig Information

LMU-Forscher widerlegen bisherige Annahmen über die Echoortung: Fledermäuse haben deutlich weniger räumlich ...

Meldung vom 17.05.2019

Neues Petersilien-Virus von Braunschweiger Forschern entdeckt space

Neues Petersilien-Virus kommt im Raum Braunschweig und anderen Teilen Deutschlands vor.

Meldung vom 16.05.2019

Bettgenosse gesucht: Wer war der erste Wirt der Bettwanzen

Ein internationales Team von Wissenschaftlern unter der kooperativen Leitung des TUD Biologen Prof. Klaus Rein ...

Meldung vom 15.05.2019

Schimpansen graben mit Werkzeugen nach Futter

Forschungsteam filmt im Zoo erstmals, wie die Menschenaffen vorgehen, um an vergrabene Leckereien zu kommen.

Meldung vom 15.05.2019

Übersatte Bakterien machen den Menschen krank

SFB 1182-Forschungsteam schlägt in einer neuen Hypothese vor, dass Entzündungskrankheiten durch ein Nahrungs ...

Meldung vom 15.05.2019

Große Fragen zur Rolle mikroskopischen Lebens für unsere Zukunft

Wie Mikroorganismen die dynamische Entwicklung unserer Erde beeinflussen.

Meldung vom 15.05.2019

Wälder tragen weniger zum Klimaschutz bei als vermutet

Eine Studie mit Beteiligung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL könnte ein Dämp ...

Meldung vom 15.05.2019

Ausgezirpt - Drastischer Biomasseverlust bei Zikaden in Deutschland

In der April- Ausgabe der vom Bundesamt für Naturschutz herausgegebenen Zeitschrift „Natur und Landschaft ...

Meldung vom 14.05.2019

Relaisstation im Gehirn steuert unsere Bewegungen

Die Relaisstation des Gehirns, die Substantia nigra, beherbergt verschiedene Arten von Nervenzellen und ist f ...

Meldung vom 14.05.2019

Archaeopteryx bekommt Gesellschaft

Forscher der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie (SNSB-BSPG) sowie der LMU München be ...

Meldung vom 14.05.2019

Geschlechtsreife Aale bauen ihre Knochen ab

Um zu ihren Fortpflanzungsgebieten zu gelangen, schwimmen Europäische Aale mehrere Tausend Kilometer auf die ...

Meldung vom 13.05.2019

Universität Stuttgart benennt neue Bärtierchen-Art: Milnesium inceptum entdeckt

Eine neue Bärtierchen-Art wurde von Dr. Ralph Schill vom Institut für Biomaterialien und biomolekulare Syste ...

Meldung vom 13.05.2019

Anglerinnen und Angler sorgen für Fischartenvielfalt im Baggersee

Forschende des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) haben zusammen mit Fischere ...

Meldung vom 09.05.2019

Wie Stammzellen ein Gehirn korrekter Größe und Zusammensetzung bauen

Im Laufe der Gehirnentwicklung erzeugen Stammzellen unterschiedliche Typen von Neuronen zu unterschiedlichen Z ...


03.05.2019
Eine Frage der Zeit
24.04.2019
Kraftwerk ohne DNA

06.03.2019
Bindung mit Folgen
16.01.2019
Plötzlich gealtert

19.12.2018
Baum der Schrecken
07.11.2018
Plastik im Fisch
28.09.2018
Gestresste Pflanzen

13.08.2018
Wie Vögel lernen

15.06.2018
Primaten in Gefahr
24.05.2018
Störche im Aufwind
24.11.2018
Kenne Deinen Fisch!
24.11.2018
Leben ohne Altern
24.11.2018
Lebensraum Käse
24.11.2018
Domino im Urwald
24.11.2018
Trend-Hobby Imker
24.11.2018
Wie Bienen riechen

Newsletter

Neues aus der Forschung