Vance Packard

Vance Packard (* 22. Mai 1914 in Granville Summit, Pennsylvania, USA; † 12. Dezember 1996 auf Martha’s Vineyard, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Publizist.

Packard veröffentlichte tierpsychologische Studien und soziologische Essays, wurde aber bekannt vor allem durch populärwissenschaftliche, sozialkritische Bücher. Sein größter Erfolg war 1957 Die geheimen Verführer (The Hidden Persuaders), in dem er – so auch der deutsche Untertitel – den „Griff nach dem Unbewußten in jedermann“ durch Psychologen und Marktforscher am Beispiel der Werbeindustrie dokumentierte.

Diese Publikation beeinflusste in den späten 1960er-Jahren auch die Studentenbewegung in Deutschland erheblich: Sie forcierte deren Kritik am sog. Konsumterror.

Werke (Auswahl)

  • Die geheimen Verführer, 1958, ISBN 3-548-34032-6
  • Die große Verschwendung [The Waste Makers], 1961
  • Die Pyramidenkletterer, 1962
  • Die wehrlose Gesellschaft, 1964
  • Die sexuelle Verwirrung, 1968
  • Die große Versuchung. Der Eingriff in Leib und Seele, 1978
  • Die Ultrareichen, 1989, ISBN 3-430-17328-0

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage