Skalpelldoktorfische


Skalpelldoktorfische

Arabischer Doktorfisch

Systematik
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Doktorfischartige (Acanthuroidei)
Familie: Doktorfische (Acanthuridae)
Unterfamilie: Skalpelldoktorfische
Wissenschaftlicher Name
Acanthurinae

Skalpelldoktorfische (Acanthurinae) sind die größte Unterfamilie der Doktorfische. Sie beinhaltet 5 der 6 Gattungen dieser Familie.

Die Skalpelldoktorfische haben ein scharfes „Skalpell“ an der Schwanzwurzel, mit dem sie sich verteidigen und auch Menschen verletzen können. Die Skalpelle sind häufig farblich hervorgehoben und deshalb leicht zu erkennen. Aufgrund ihrer attraktiven Färbung werden Skalpelldoktorfische häufig in öffentlichen Aquarien gezeigt.

Skalpelldoktorfische sind mit Ausnahme des Plankton fressenden Palettendoktorfischs (Paracanthurus hepatus) herbivor und grasen Algen von Korallenriffen ab.

Systematik

In der internen Systematik der Skalpelldoktorfische werden drei Triben unterschieden, die Prionurinae mit der Gattung Prionurus, die Zebrasomini mit den Gattungen Paracanthurus und Zebrasoma und die Acanthurini mit den Gattungen Acanthurus und Ctenochaetus.

 Doktorfische (Acanthuridae)  
  Skalpelldoktorfische (Acanthurinae)  
  N.N.  
  Acanthurini  

 Echte Doktorfische (Acanthurus)


   

 Borstenzahndoktorfische (Ctenochaetus)



  Zebrasomini  

 Palettendoktorfische (Paracanthurus)


   

 Segelflossendoktorfische (Zebrasoma)




   

 Sägedoktorfische (Gattung Prionurus)



   

 Nasendoktorfische (Nasinae)



Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • André Luty: Doktorfische - Lebensweise - Pflege - Arten. Dähne Verlag, Ettlingen 1999, ISBN 3-921684-61-7
  • Andreas Vilcinskas: Meerestiere der Tropen, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart 2000, ISBN 3-440-07943-0
  • Helmut Debelius und Rudie H. Kuiter: Doktorfische und ihre Verwandten. Ulmer Verlag Stuttgart 2002, ISBN 3-8001-3669-4

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.