Schlankaffen

Schlankaffen
Rotschenkliger Kleideraffe (Pygathrix nemaeus)

Rotschenkliger Kleideraffe (Pygathrix nemaeus)

Systematik
Unterordnung: Trockennasenaffen (Haplorhini)
Teilordnung: Altweltaffen (Catarrhini)
Überfamilie: Geschwänzte Altweltaffen (Cercopithecoidea)
Familie: Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae)
Unterfamilie: Schlank- und Stummelaffen (Colobinae)
Tribus: Schlankaffen
Wissenschaftlicher Name
Presbytini
Gray, 1825

Die Schlankaffen (Presbytini) sind eine Gattungsgruppe (Tribus) innerhalb der Primatenfamilie der Meerkatzenverwandten (Cercopithecidae).

Es sind mittelgroße Primaten mit meist langem Schwanz, die zumeist auf Bäumen leben und sich hauptsächlich von pflanzlichem Material ernähren. Die Vertreter dieser Gruppe leben in Süd- und Südostasien.

Sieben Gattungen mit rund 45 Arten werden in dieser Gruppe zusammengefasst.

Die ersten drei Gattungen werden als Languren zusammengefasst, die letzten vier Gattungen werden aufgrund ihres teilweise auffälligen Baus der Nase manchmal im Englischen als „odd-nosed-monkeys“ bezeichnet.

Literatur

  • Thomas Geissmann: Vergleichende Primatologie. Springer-Verlag, Berlin u. a. 2003, ISBN 3-540-43645-6.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks

  •  Commons: Presbytini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
    Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren