Mittelkrebse


Mittelkrebse

Springkrebs (Munida quadrispina)

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Mittelkrebse
Wissenschaftlicher Name
Anomura
MacLeay, 1838

Die Mittelkrebse (Anomura) sind eine Teilordnung der Zehnfußkrebse. Sie umfasst u.a. die Gruppen der Einsiedlerkrebse und der Porzellankrebse.

Merkmale

Munida rugosa
Calcinus elegans
Petrolisthes japonicus

Die Bennung der Mittelkrebse geht auf eine historische Einteilung der Zehnfußkrebse zurück. In jener wurde zwischen kurzem Abdomen (Brachyura) und langem, hummerartigem Abdomen (Macrura) unterschieden. Diejenigen Zehnfußkrebse, die nicht klar einer dieser Gruppen zugeordnet werden konnten, wurden in die Mittelkrebse (Anomura) gestellt. Deshalb ist diese Teilordnung auch heute noch recht heterogen, vor allem im Bezug auf die Morphologie und auch der besiedelten Lebensräume dieser Krebse, die wie etwa beim Palmendieb von terrestrisch bis hin zur Tiefsee, etwa bei der Yeti-Krabbe, reichen.[1]

Wie alle Zehnfußkrebse besitzen auch Mittelkrebse fünf Schreitbeinpaare. Jedoch ist das fünfte und hinterste Paar reduziert und dient nicht der Fortbewegung und kann u.a. als Putzbeinen modifiziert vorliegen.[2] Der Carapax ist nicht wie bei den Krabben mit dem Epistom verschmolzen und ist schwach oder vollständig kalzifiziert, sowie in unterschiedlichster Ornamentation und Form vorhanden. Das Abdomen der Mittelkrebse kann Pleura besitzen oder keinerlei Nachweis dieser Segmentation vorweisen. Es kann langgestreckt sein, unter dem Carapax versteckt liegen oder verdreht sein, um etwa ein Schneckenhaus festzuhalten.[1]

In der phylogenetischen Systematik sind die Mittelkrebse die Schwestergruppe der Krabben (Brachyura) und bilden mit ihnen zusammen das Taxon Meiura.

Systematik

Die Mittelkrebse werden in sieben Überfamilien mit 20 Familien unterteilt:[3][4][5]

  • Aegloidea Dana, 1852
    • Aeglidae Dana, 1852
  • Chirostyloidea Ortmann, 1892
    • Chirostylidae Ortmann, 1892
    • Eumunididae A. Milne-Edwards and Bouvier, 1900
    • Kiwaidae Macpherson, Jones & Segonzac, 2005
  • Galatheoidea Samouelle, 1819
    • Springkrebse (Galatheidae Samouelle, 1819)
    • Munididae Ahyong, Baba, Macpherson & Poore, 2010
    • Munidopsidae Ortmann, 1898
    • Porzellankrebse (Porcellanidae Haworth, 1825)
  • Hippoidea Latreille, 1825
    • Maulwurfskrebse (Albuneidae Stimpson, 1858)
    • Blepharipodidae Boyko, 2002
    • Sandkrabben (Hippidae Latreille, 1825)
  • Lithodoidea Samouelle, 1819
  • Lomisoidea Bouvier, 1895
    • Lomisidae Bouvier, 1895
  • Einsiedler- und Steinkrebse (Paguroidea Latreille, 1802)

Quellen

  • S. A. Fosså, & A. J. Nilsen: Korallenriff-Aquarium, Band 6, Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim 1998, ISBN 3-928819-18-6

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 P.A. McLaughlin, C.B. Boyko, K.A. Crandall, T. Komai, R. Lemaitre, M. Osawa, D.L. Rahayu: Annotated checklist of anomuran decapod crustaceans of the world (exclusive of the Kiwaoidea and families Chirostylidae and Galatheidae of the Galatheoidea) — Preamble and scope. In: The Raffles Bulletin of Zoology. Supplement No. 23, 2010, S. 1–4 (PDF, 56kB [abgerufen am 25. Januar 2013]).
  2. Jonas Keiler & Stefan Richter: Morphological diversity of setae on the grooming legs in Anomala (Decapoda: Reptantia) revealed by scanning electron microscopy. In: Zoologischer Anzeiger. Supplement No. 250. 2011, S. 1–109, doi:10.1016/j.jcz.2011.04.004.
  3. Sammy De Grave, N. Dean Pentcheff, Shane T. Ahyong et al.: A classification of living and fossil genera of decapod crustaceans. In: Raffles Bulletin of Zoology. Supplement No. 21. 2009, S. 1–109 (pdf 7,73Mb [abgerufen am 11. März 2012]).
  4. S.T. Ahyong, K. Baba, E. Macpherson, G.C.B. Poore: A new classification of the Galatheoidea (Crustacea: Decapoda: Anomura). In: Zootaxa. Band 2676, 2010, S. 57–68 (PDF, 333kB [abgerufen am 24. Januar 2013]).
  5. K.E. Schnabel, S.T. Ahyong, E.W. Maas: Galatheoidea are not monophyletic — Molecular and morphological phylogeny of the squat lobsters (Decapoda: Anomura) with recognition of a new superfamily. In: Molecular Phylogenetics and Evolution. Band 58, 2011, S. 157–168 (PDF, 1,3MB [abgerufen am 24. Januar 2013]).

Weblinks

Commons: Anomura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

17.11.2022
Meeresbiologie | Taxonomie
Dornenkronenseesterne aus dem Roten Meer sind endemisch!
Neben dem Klimawandel stellen korallenfressende Dornenkronenseesterne (Acanthaster spp.
17.11.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Eisbedeckung im Südpolarmeer: Auswirkungen auf Meiofauna und Makrofauna
Wissenschaftlerinnen haben erstmals untersucht, wie sich Gemeinschaften von Meiofauna und Makrofauna unter verschiedenen Umweltbedingungen im Südpolarmeer zusammensetzen.
16.11.2022
Biochemie | Physiologie
Pflanzen zwischen Licht und Schatten
In der Forschung werden Pflanzen häufig unter konstantem Licht angezogen, was nicht den natürlichen Bedingungen in der Natur entspricht.
15.11.2022
Anthropologie | Ethologie | Paläontologie
Guten Appetit! Homo hat bereits vor 780.000 Jahren Fisch gekocht
Fischzähne der archäologischen Fundstelle Gesher Benot Ya’aqov in Israel liefern den frühesten Hinweis auf das Garen von Nahrungsmitteln durch unsere Vorfahren.
15.11.2022
Biodiversität | Bioinformatik | Botanik
Eine Weltkarte der Pflanzenvielfalt
Warum gibt es an manchen Orten mehr Pflanzenarten als an anderen?
15.11.2022
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Biodiversität von Wiesen- und Weideflächen: Ein Gewinn für Natur, Landwirtschaft und Tourismus
Ein internationales Team hat in einer langangelegten Studie nachgewiesen, wie wichtig die Biodiversität von Wiesenflächen für ein breites Spektrum von Ökosystemleistungen und unterschiedliche Interessengruppen ist.
15.11.2022
Biochemie | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Zytologie
Wie funktioniert der Mangantransport in Pflanzen?
Das Protein BICAT3 ist einer der wichtigsten Mangan-Verteiler in Pflanzen - ist es defekt, hat das einen verheerenden Einfluss auf das Wachstum der Pflanzen.
14.11.2022
Ökologie | Säugetierkunde
Kollisionsrisiko für Fledermäuse bei großen Windkraftanlagen
Um Fledermäuse vor der Kollision mit Windenergieanlagen zu schützen, werden in Genehmigungsverfahren akustische Erhebungen durchgeführt.
09.11.2022
Physiologie | Vogelkunde
Kohlmeisen: Hormonschwankungen als Überlebensvorteil?
Bei freilebenden Kohlmeisen gibt es zwischen Individuen große Unterschiede in der Menge an Stresshormonen im Blut.
14.11.2022
Amphibien- und Reptilienkunde | Paläontologie
Grube Messel: eine lebendgebärende Schlange vor 47 Millionen Jahren
Ein argentinisch-deutsches Forschungsteam hat den weltweit ersten fossilen Beleg für eine Lebendgeburt bei Schlangen erbracht.
11.11.2022
Biodiversität | Evolution
Warum ist auf unserem Planeten eine solch enorme Artenvielfalt entstanden?
Warum gibt (gab) es so viele Arten auf der Erde?
11.11.2022
Anthropologie | Physiologie
Studie über die biologische Aktivität von Fruchtsäften und Fruchtkonzentraten
Forschende haben in einer Studie die biologische Aktivität von 20 Fruchtsäften und Konzentraten getestet.
10.11.2022
Biodiversität
Ranking der Ursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt
Die Umwandlung von naturnahen Wäldern und Grünland in landwirtschaftliche Flächen ist hauptverantwortlich für den weltweiten Verlust der biologischen Vielfalt.