Landkarten-Kugelfisch

Landkarten-Kugelfisch
Arothron mappa colour corrected.jpg

Landkarten-Kugelfisch (Arothron mappa)

Systematik
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Kugelfischverwandte (Tetraodontiformes)
Familie: Kugelfische (Tetraodontidae)
Unterfamilie: Rundkopfkugelfische (Tetraodontinae)
Gattung: Arothron
Art: Landkarten-Kugelfisch
Wissenschaftlicher Name
Arothron mappa
(Lesson, 1831)

Der Landkarten-Kugelfisch (Arothron mappa), auch Mappa-Kugelfisch genannt, lebt im tropischen, westlichen Indopazifik von Ost- und Südafrika bis zu den Ryukyu-Inseln, Samoa, den Ryūkyū-Inseln, südlich bis Neukaledonien und der Küste des nordöstlichen Australien (Queensland). Bei den Seychellen ist er häufig, im Rest seines Verbreitungsgebietes kommt er nur sporadisch vor. Er hält sich immer in der Nähe eines Verstecks, vor allem in klaren Lagunen und in geschützten Außenriffen in der Nähe der Küste auf.

Die Farbzeichnung der Landkarten-Kugelfische besteht aus einem Muster von verschlungenen schwarzen Linien, die radial zum Auge verlaufen. Die Grundfarbe ist weißlich, gelb oder grünlich, zwischen den Brustflossen oft schwarz. Die Fische werden 65 Zentimeter lang. Die Haut ist schuppenlos und mit kleinen Stacheln bedeckt.

Flossenformel: Dorsale 0/11-12, Anale 0/10-11

Landkarten-Kugelfisch leben bodennah, sind einzelgängerisch und territorial und ernähren sich von fleischigen und harten Algen, Schwämmen, Seescheiden, Weichtieren, Krebstieren und anderen bodenbewohnenden Wirbellosen.

Literatur

  • Baensch, Patzner: Mergus Meerwasser-Atlas Band 6 Non-Perciformes (Nicht-Barschartige). Mergus-Verlag, Melle, ISBN 3-88244-116-X
  • Ewald Lieske, Robert F. Myers: Korallenfische der Welt. Jahr Top Special Verlag Hamburg, ISBN 3-86132-112-2
  • Dieter Eichler, Robert F. Myers: Korallenfische Indopazifik. Jahr-Verlag GmbG & Co., ISBN 3-86132-225-0

Weblinks

 Commons: Arothron mappa – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

29.09.2022
Physiologie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Algen als mikroskopische Bioraffinerien
Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden oder dem Abbau zugänglich.
29.09.2022
Mikrobiologie | Physiologie
Neue Bakterienart im Darm entdeckt
Ob Pflanze, Tier oder Mensch, lebende Organismen sind von einer Vielzahl an Bakterien besiedelt.
28.09.2022
Genetik | Paläontologie | Evolution | Säugetierkunde
Genom-Zusammensetzung des frühesten gemeinsamen Vorfahren aller Säugetiere rekonstruiert
Das rekonstruierte Vorfahren-Genom kann zum Verständnis der Evolution der Säugetiere und zum Erhalt der heutigen Wildtiere beitragen.
27.09.2022
Genetik | Immunologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Thema Ernährungssicherheit: Struktur von Weizen-Immunprotein entschlüsselt
Ein internationales Forschungsteam hat entschlüsselt, wie Weizen sich vor einem tödlichen Krankheitserreger schützt.
26.09.2022
Ethologie
Neues von den gruppenlebenden Tieren: Hilfsbereitschaft und Familienbande
Die Bereitschaft, Artgenossen zu helfen, unterscheidet sich von Tierart zu Tierart – und auch zwischen Männchen und Weibchen.
26.09.2022
Anthropologie | Paläontologie | Klimawandel
Evolution des Menschen: Klimaschwankungen in Ostafrika ein Motor
Interdisziplinäre Forschung in Südäthiopien zeigt, wie Schlüsselphasen des Klimawandels die menschliche Evolution beinflusste.
26.09.2022
Ökologie | Klimawandel | Meeresbiologie
Schritthalten mit dem Klimawandel?
Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen.
26.09.2022
Anthropologie | Mikrobiologie | Physiologie
Mehr als nur Bauchgefühl
Die Strömungsgeschwindigkeit in unserem Verdauungssystem bestimmt unmittelbar, wie gut die Nährstoffe vom Darm aufgenommen werden und wie viele Bakterien darin leben.
26.09.2022
Biodiversität | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken: das gefällt unseren Wildbienen
Landwirtinnen und Landwirte sollten ein Netzwerk aus mehrjährigen Blühstreifen in Kombination mit Hecken schaffen, um Wildbienen ein kontinuierliches Blütenangebot zu bieten.