Discocactus horstii

Discocactus horstii
Discocactus horstii.jpg

Discocactus horstii

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Discocactus
Art: Discocactus horstii
Wissenschaftlicher Name
Discocactus horstii
Buining & Brederoo

Discocactus horstii ist eine Pflanzenart aus der Gattung Discocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Epitheton der Art ehrt Leopoldo Horst, den Entdecker der Art.

Beschreibung

Discocactus horstii wächst einzeln, mit bräunlich grünen, abgeflacht kugelförmigen Körpern, die Wuchshöhen von bis zu 2 Zentimetern und Durchmesser von bis 7 Zentimetern erreichen. Die 15 bis 22 rundlichen Rippen sind 6 bis 8 Millimeter hoch. Die anfangs weißfilzigen Areolen verkahlen später. Es sind bis zu 8 kalkig gräulich weiße, bis 7,5 Millimeter lange Dornen vorhanden, die rückwärts gebogen sind und an der Körperoberfläche anliegen. Das aus weißer Wolle und einigen bräunlichen, bis zu 2 Zentimeter langen Borsten gebildete Cephalium wird bis 1,5 Zentimeter hoch und erreicht einen Durchmesser von 2 Zentimetern.

Die röhrenförmigen weißen Blüten sind bis zu 7,5 Zentimeter lang und erreichen Durchmesser 6 Zentimetern. Die zylindrischen bis keulenförmigen, weißen Früchte werden bis zu 3 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von 4 Millimetern auf.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung

Discocactus horstii ist im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais verbreitet. Die Erstbeschreibung erfolgte 1973 durch Albert Frederik Hendrik Buining und Arnold J. Brederoo.[1]

Discocactus horstii wird in Anhang I des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen geführt. In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird sie als „Endangered (EN)“, d.h. stark gefährdet eingestuft.[2]

Nachweise

Literatur

  •  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 181.
  • Hans Krainz: Die Kakteen. Lieferung 52, 1973, S. C VIf.

Einzelnachweise

  1. In: Krainz: Die Kakteen. Lieferung 52, 1973, S. C VIf.
  2. Discocactus horstii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2009. Eingestellt von: Taylor, N.P., 2002. Abgerufen am 28. Januar 2010

Weblinks

 Commons: Discocactus horstii – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.