Burkholderiales

Burkholderiales
Burkholderia pseudomallei auf einer Agarplatte in einer Petrischale

Burkholderia pseudomallei auf einer Agarplatte in einer Petrischale

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Bakterien
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Betaproteobacteria
Ordnung: Burkholderiales
Wissenschaftlicher Name
Burkholderiales
Garrity et al. 2006

Die Burkholderiales bilden eine Ordnung innerhalb der Betaproteobacteria. Aufgrund von 16s-rRNA Analysen wurden in dieser Ordnung in Zellgestalt, Stoffwechsel und ökologisch stark unterschiedliche Vertreter phylogenetisch zusammengefasst. Es sind obligat aerobe bis zu fakultativ anaerobe, chemoorganotrophe und chemolithotrophe Bakterien vorhanden. Diese Ordnung umfasst auch einige für Menschen, Tieren und Pflanzen pathogene Bakterien, zum Beispiel verschiedene Arten der Gattungen Burkholderia, Bordetella und Taylorella. Bakterien der Gattung Oxalobacter benötigen als Kohlenstoffquelle Oxalsäure.

Systematik

Die Ordnung besteht aus folgenden Familien[1]:

Quellen

  1. J.P. Euzéby: List of Prokaryotic names with Standing in NomenclatureOrdnung Burkholderiales (Stand November 2011)

Literatur

  • George M. Garrity: Bergey's manual of systematic bacteriology. 2. Auflage. Springer, New York, 2005, Vol. 2: The Proteobacteria Part C: The Alpha-, Beta-, Delta-, and Epsilonproteabacteria ISBN 0-387-24145-0

Weblinks

 Commons: Burkholderiales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage