Balearen-Buchsbaum

Balearen-Buchsbaum
200410 Buxus balearica.JPG

Balearen-Buchsbaum (Buxus balearica)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Buchsbaumartige (Buxales)
Familie: Buchsbaumgewächse (Buxaceae)
Gattung: Buchsbäume (Buxus)
Art: Balearen-Buchsbaum
Wissenschaftlicher Name
Buxus balearica
Lam.

Der Balearen-Buchsbaum (Buxus balearica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Buchsbäume (Buxus). Sie ist in Teilen des Mittelmeerraumes verbreitet.

Beschreibung

Laubblätter und Blütenstände.

Vegetative Merkmale

Der Balearen-Buchsbaum wächst sehr langsam als Strauch oder kleiner Baum und kann Wuchshöhen von bis zu 3 Meter erreichen. Alle Pflanzenteile sind kahl. Die ganze Pflanze ist unbehaart. Die Laubblätter sind gegenständig an den Zweigen angeordnet. Die einfache, ledrige Blattspreite ist bei einer Länge von 2,5 bis 4 Zentimeter und einer Breite von 0,9 bis 1,8 Zentimeter eiförmig. Im Vergleich zu Gewöhnlichen Buchsbaum (Buxus sempervirens) ist die Blattoberseite weniger glänzend und heller grün.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von April und Mai. Der Blütenstand besitzt einen Durchmesser von etwa 10 Millimeter und enthält rundliche, stumpfe Hochblätter. Der Balearen-Buchsbaum ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch), männliche und weibliche Blüten befinden sich also auf einem Exemplar. Es sind keine Kronblätter vorhanden. Die Griffel sind so lang wie die Kapselfrucht.

Der Balearen-Buchsbaum ist im Gegensatz zum Gewöhnlichen Buchsbaum (Buxus sempervirens) empfindlich gegen Fröste.

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet des Balearen-Buchsbaum umfasst Sardinien, die Balearen, vereinzelt in Süd- und Ostspanien, Nordwestafrika und Südanatolien.

Literatur

Weblinks

 Commons: Balearen-Buchsbaum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Das könnte Dich auch interessieren