Wyville-Thomson-Rücken

Lage des Wyville-Thomson-Rückens

Der Wyville-Thomson-Rücken ist ein etwa 200 Kilometer langer Meeresrücken von West-Nord-West nach Ost-Süd-Ost zwischen Schottland und den Färöern. Er ist ein Teil des Grönland-Schottland-Rückens und trennt das kalte norwegische Tiefseebecken vom wärmeren Wasser des Nordatlantiks. Östlich des Rückens liegt die Wassertemperatur auf 1000 Metern bei -1 Grad Celsius, westlich bei 7 Grad.[1]

Er steigt auf etwa 620 Metern Tiefe zwischen dem 1000–1700 Meter tiefen Färöer-Shetland-Kanal im Osten und dem bis zu 1.500 Meter tiefen Rockall-Trog im Westen. Benannt ist er nach Charles Wyville Thomson, der ihn als erster erforschte.

Über den Rücken strömt ein kleinerer Teil der Tiefenströmung, die kaltes, dichtes Wasser aus Arktischem Ozean und Europäischem Nordmeer als Ausgleich zum oberflächennahen Nordatlantikstrom wieder in den Atlantik zurückfließen lässt.

Anmerkungen

  1. Alan Judd, Martin Hovland: Seabed Fluid Flow: The Impact of Geology, Biology And the Marine Environment Cambridge University Press, 2007 ISBN 0521819504 S. 64-66

Literatur

  • A. J. Fleet, S. A. R. Boldy, S. D. Burley, Geological Society of London: Petroleum Geology of Northwest Europe. Geological Society, 1997, ISBN 1-86239-039-8, S. 392–397

Weblinks

60.178-7.825Koordinaten: 60° 10′ 40,8″ N, 7° 49′ 30″ W


Das könnte dich auch interessieren