Wolfgang Joachim Bock

Wolfgang Joachim Bock (* 1. Oktober 1935 in Leipzig; † 22. Januar 2008 in Neuss) war Ordinarius und Chefarzt für Neurochirurgie der Universität Düsseldorf.

Bock studierte ab 1955 in Berlin und Münster Humanmedizin und schloss sein Studium 1962 mit dem medizinischen Staatsexamen. Im selben Jahr wurde er nach Anfertigung einer Dissertationsschrift zum Thema „Die Beeinflussung der Rh-Antigen-Antikörper-Reaktion durch Antirheumatica“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität zum Dr. med. promoviert. Seine Weiterbildung zum Neurochirurgen begann er bei Prof. Dr. med. Hans Kuhlendahl in Düsseldorf und setzte sie 1968 am Universitätsklinikum Essen fort. 1971 erhielt er die Anerkennung als Facharzt für Neurochirurgie, habilitierte sich 1972 für das Fach und wurde 1975 in Essen zum außerplanmäßigen Professor ernannt. 1979 berief die Universität Düsseldorf Wolfgang J. Bock als Nachfolger seines früheren Lehrers Kuhlendahl auf den Lehrstuhl für das Fach Neurochirurgie, verbunden mit der Direktorenstelle an der neurochirurgischen Universitätsklinik.

Wolfgang J. Bock engagierte sich in zahlreichen Ehrenämtern, zum Beispiel als langjähriges Vorstandsmitglied und Vizepräsident der Hannelore-Kohl-Stiftung für Verletzte mit Schäden des ZNS und als Mitglied des Kuratoriums des Deutschen Krankenhausinstituts, von 1996 bis 2003 als stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums für Fragen der Klassifikation im Gesundheitswesen (KKG).

Er war von 1988 bis 1990 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, bis zu seinem Tod Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Nervenheilkunde.

Seit 1996 bis zu seinem Tod hatte Wolfgang J. Bock im Präsidium der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) das Amt des Schatzmeisters inne, seit 1999 leitete er als Nachfolger von Prof. Dr. med. Karl-August Bushe den Arbeitskreis „Ärzte und Juristen“ der AWMF.

Auszeichnungen

  • 2001 erhielt er für sein ehrenamtliches Engagement in der wissenschaftlichen Medizin das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Weblinks

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Physiologie
Beeinflussen Bildschirme unseren Biorhythmus?
Der Vorteil technischer Geräte liegt auf der Hand: Zeitersparnis und Komfort, doch manche dieser Geräte und damit verbundene Verhaltensweisen wirken noch ganz anders auf uns, denn sie können unsere inneren Uhren beeinflussen.
02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.