Veneroida

Venusmuschelartige
Venus verrucosa

Venus verrucosa

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Überordnung: Verschiedenzähner (Heterodonta)
Ordnung: Venusmuschelartige
Wissenschaftlicher Name
Veneroida
Adams & Adams, 1854

Die Veneroida sind eine Ordnung der Muscheln (Bivalvia), die zur Überordnung Heterodonta innerhalb der Unterklasse Autolamellibranchiata gerechnet wird. Die ersten Vertreter dieser Gruppe sind aus dem Ordovizium bekannt. Sie dürfte eine der umfangreichsten Ordnungen der Muscheln sein.

Charakteristika

Die Gehäuse der Veneroida sind mit wenigen Ausnahmen meist gleichklappig. Die Schale ist aragonitisch mit vorwiegend kreuzlamellaren und prismatischen Mikrostrukturen ohne Perlmuttlagen. Das Schloss ist meist gut ausgebildet, kann aber auch in einigen Gruppen weitgehend reduziert. Die Schließmuskeln sind meist isomyar.

Lebensweise

Entsprechend der großen Diversität gibt es die unterschiedlichsten Lebensweisen. Vorherrschend ist jedoch das Graben in Weichsediment. Andere Formen liegen auf dem Sediment und leben in Symbiose mit Algen. Die überwiegende Mehrzahl der Veneroida lebt im Meer, einige wenige Gruppen sind jedoch auch ins Süßwasser vorgedrungen.

Systematik

Die Ordnung wird in etwa 13 bis 17 Überfamilien untergliedert:

  • Überfamilie Arcticoidea Newton, 1891
    • Familie Arcticidae Newton, 1891
      • Gattung Arctica Schumacher, 1817
    • Familie Trapezidae Lamy, 1920
  • Überfamilie Astartoidea d'Orbigny, 1844
    • Familie Astartidae d'Orbigny, 1844
      • Gattung Astarte J. Sowerby, 1816
      • Gattung Digitaria S. Wood, 1853
      • Gattung Goodallia Turton, 1822
    • Familie Cardiniidae Zittel, 1881
  • Überfamilie Cardioidea Lamarck, 1809
    • Familie Herzmuscheln (Cardiidae Lamarck, 1809)
      • Gattung Herzmuschel (Cardium Linnaeus, 1758)
  • Überfamilie Carditoidea J. Fleming, 1828
  • Überfamilie Chamoidea Lamarck, 1809
  • Überfamilie Corbiculoidea J. E. Gray, 1847
  • Überfamilie Crassatelloidea Ferussac, 1822
  • Überfamilie Cyamioidea Sars, 1878
  • Überfamilie Dreissenoidea Gray in Turton, 1840
  • Überfamilie Galeommatoidea Gray, 1840
  • Überfamilie Glossoidea Gray, 1847
  • Überfamilie Lucinoidea Fleming, 1828
    • Familie Cyrenoididae H. and A. Adams, 1857
    • Familie Fimbriidae Nicol, 1950
    • Familie Lucinidae Fleming, 1828
    • Familie Mactromyidae Cox, 1929
    • Familie Thyasiridae Dall, 1901
    • Familie Ungulinidae H. and A. Adams, 1857
  • Überfamilie Mactroidea Lamarck, 1809
    • Familie Anatinellidae Gray, 1853
    • Familie Cardilidae Fischer, 1887
    • Familie Trogmuscheln (Mactridae Lamarck, 1809)
    • Familie Mesodesmatidae Gray, 1839
  • Überfamilie Solenoidea Lamarck, 1809
  • Überfamilie Tellinoidea Blainville, 1814
  • Überfamilie Tridacnaoidea Lamarck, 1819
  • Überfamilie Veneroidea Rafinesque, 1815
    • Familie Glauconomidae Gray, 1853
    • Familie Petricolidae Deshayes, 1831
    • Familie Turtoniidae Clark, 1855
    • Familie Venusmuscheln (Veneridae Rafinesque, 1815)
      • Gattung Chamelea Morch, 1853
        • Art Gestreifte Venusmuschel (Chamelea gallina Linnaeus, 1758)

Aktuelle Entwicklungen: Bieler & Mikkelsen (2006) haben noch die folgenden Überfamilien in die Ordnung Veneroidea transferiert.

  • Gastrochaenoidea und die
  • Hiatelloidea

In den bisherigen Klassifikationen sind sie noch zur Ordnung Myoida gestellt.

Die Überfamilie

  • Crassatelloidea (inkl. Carditoidea) wurde von Bieler & Mikkelsen (2006) als einzige Überfamilie in die Ordnung Carditoida Dall, 1889 gestellt.

Literatur

  • Michael Amler, Rudolf Fischer & Nicole Rogalla: Muscheln. Haeckel-Bücherei, Band 5. Enke Verlag, Stuttgart 2000 ISBN 3-13-118391-8.
  • Rüdiger Bieler & Paula M. Mikkelsen: Bivalvia - a look at the Branches. Zoological Journal of the Linnean Society, 148: 223-235, London 2006.

Weblinks

 Commons: Veneroida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren