Tiefseegarnelen

Tiefseegarnelen
Pandalopsis lucidirimicola

Pandalopsis lucidirimicola

Systematik
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Caridea
Überfamilie: Pandaloidea
Familie: Tiefseegarnelen
Wissenschaftlicher Name
Pandalidae
Haworth, 1825

Den Tiefseegarnelen (Pandalidae) fehlt die Schere am ersten Beinpaar, die sonst so typisch für die Zehnfußkrebse (Decapoda) ist. Sie ist nur bei einigen Arten stark verkümmert vorhanden. Viele Pandalidae tragen Leuchtorgane.

Die Pandalidae haben eine große wirtschaftliche Bedeutung. Die Eismeergarnele (Pandalus borealis), Pandulus danae und Pandulus platyceros werden im Nordatlantik gefangen, Plesionika edwardsi im Mittelmeer.

Gattungen

  • Atlantopandalus Komai, 1999
  • Bitias Fransen, 1990
  • Chlorotocus
  • Dichelopandalus Caullery, 1896
  • Heterocarpoides
  • Heterocarpus A. Milne Edwards, 1881
  • Miropandalus
  • Pandalina
  • Pandalopsis Bate, 1888
  • Pandalus Leach, 1814
  • Pantomus A. Milne Edwards, 1883
  • Parapandalus Borradaile, 1899
  • Plesionika Bate, 1888
  • Stylopandalus Coutière, 1905

Literatur

  • Füller, H., Gruner, H.-E., Hartwich, G., Kilias, R., Moritz M.: Urania Tierreich, Wirbellose 2 (Annelida bis Chaetognatha). Urania-Verlag, ISBN 3-332-00502-2
  • H. Debelius: Krebsführer, Jahr Verlag, 2000, ISBN 3-86132-504-7
  • S. A. Fosså, & A. J. Nilsen: Korallenriff-Aquarium. Band 6, Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim 1998, ISBN 3-928819-18-6.

Weblinks

 Commons: Tiefseegarnelen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Die News der letzten Tage