Rhodococcus sp. RHA1

Rhodococcus sp. RHA1
Systematik
Klasse: Actinobacteria
Ordnung: Actinomycetales
Unterordnung: Corynebacterineae
Familie: Nocardiaceae
Gattung: Rhodococcus
Art: Rhodococcus sp. RHA1
Wissenschaftlicher Name
Rhodococcus sp. RHA1

Rhodococcus sp. RHA1 gehört zu den Actinobakterien. Es handelt sich dabei um aerobe, gram-positive säurefeste Stäbchen. Mit ca. 9,7 Mio. Basenpaaren, angeordnet in einem linearen Chromosom und drei linearen Plasmiden, gilt das Genom als eines der größten Bakteriengenome überhaupt. Das Genom ist seit Oktober 2006 vollständig sequenziert.[1] Der Organismus ist in der Lage, polychlorierte Biphenyle (PCB) umzuwandeln und kann so auf kontaminierten Böden leben. Auf einem Lindankontaminierten Boden ist R. sp. RHA1 auch extrahiert worden. Eine industrielle Nutzung von Rhodococcus erfolgt über die Herstellung von bioaktiven Steroiden, Acrylamid und Acrylsäure (Banerjee, A. & Sharma, R. 2002). Durch ihre schnelle Wachstumsrate eignen sich Rhodococci auch hervorragend, um als experimentelles System für Streptomyceten oder pathogene Verwandte wie Mycobacterium tuberculosis zu dienen (Gurtler, V. & Mayall, B.C. 2004).

Quellen

  1. McLeod, M.P. et al. (2006): The complete genome of Rhodococcus sp. RHA1 provides insights into a catabolic powerhouse. In: Proc. Natl. Acad. Sci. U.S.A. Bd. 103, S. 15582-15587. PMID 17030794 doi:10.1073/pnas.0607048103

Das könnte Dich auch interessieren