Quirlblättriger Wasserweiderich

Quirlblättriger Wasserweiderich
295x398px

Quirlblättriger Wasserweiderich (Decodon verticillatus)

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Weiderichgewächse (Lythraceae)
Tribus: Lythreae
Gattung: Wasserweiderich
Art: Quirlblättriger Wasserweiderich
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Decodon
J. F. Gmel.
Wissenschaftlicher Name der Art
Decodon verticillatus
(L.) Elliott

Der Quirlblättrige Wasserweiderich (Decodon verticillatus) ist die einzige Pflanzenart aus der Gattung Wasserweiderich oder Wasseroleander (Decodon) in der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae).

Merkmale

Der Quirlblättrige Wasserweiderich ist eine ausdauernde Staude mit verholzter Stängelbasis, die Wuchshöhen von 60 bis 250 Zentimeter erreicht. Die Blätter sind lanzettlich, fast sitzend, gegenständig oder quirlig und 5 bis 15 Zentimeter lang sowie 1 bis 4 Zentimeter breit. Die Kronblätter sind purpurn.

Blütezeit ist von Juli bis September.

Vorkommen

Der Quirlblättrige Wasserweiderich kommt warmen bis gemäßigten östlichen Nordamerika in Sümpfen und flachen Tümpeln vor.

Nutzung

Der Quirlblättrige Wasserweiderich wird selten als Zierpflanze für Gartenteiche genutzt.

Belege

  • Eckehardt J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Das könnte Dich auch interessieren