Paedogenese

Die Paedogenese ist eine spezielle Form der Parthenogenese, also der eingeschlechtlichen Fortpflanzung bei Tieren. Diese ist bei paedogenetischen Organismen in ein Stadium der Juvenilentwicklung vorverlegt, bei Insekten etwa in ein Larven- oder Puppenstadium. Bei der Paedogenese handelt es sich um Thelytokie, also aus unbefruchteten Eiern entstehen Weibchen.

Beispiele für Paedogenesen finden sich etwa bei Gallmücken der Gattungen Miastor und Heteropeza, deren Larven jeweils neue Generationen von Gallmücken hervor bringen, die wie sie ebenfalls unter Rinden leben. Die geflügelten Imagines entstehen nur bei ungünstigen Lebensbedingen wie etwa einer Austrocknung des Habitats. Die pilzbewohnende Gallmücke Henria psalliotae bildet Nachfolgegenerationen in der Puppe, auch hier werden keine Imagines entwickelt.

Ein weiteres Beispiel findet man bei Käfern in der Familie Micromalthidae (Micromalthus debilis).


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (6 Meldungen)