Nicolas Marchant

Nicolas Marchant († 1678 in Paris) war ein französischer Apotheker und Botaniker.

Leben und Wirken

Nicolas Marchant studierte Medizin an der Universität Padua und erhielt dort auch seinen Abschluss. Er war Direktor der Gärten des Herzogs Jean-Baptiste Gaston de Bourbon, duc d’Orléans in Blois und gehörte zu den ersten Mitgliedern der 1666 gegründeten Académie des sciences.[1]

Sein Sohn Jean Marchant († 11. November 1738), ebenfalls Botaniker, wurde am 18. Juni 1678 Mitglied der Akademie und arbeitete am Jardin du Roi.

Ehrentaxon

Jean Marchant benannte seinem Vater zu Ehren die Gattung Marchantia der Pflanzenfamilie der Marchantiaceae.[2] Carl von Linné übernahm später diesen Namen.[3][4]

Werke

  • Description des Plantes données par l'Académie. Paris, 1676

Literatur

  • Jean Chrétien Ferdinand Hoefer: Nouvelle biographie générale: depuis les temps les plus reculés jusqu'à nos jours, avec les renseignements bibliographiques et l'indication des sources à consulter. Paris: Firmin Didot, 1852-1866. - 46 Bände
  • David J. Sturdy: Science and Social Status: The Members of the Academie des Sciences, 1666-1750. 1995. ISBN 0-85115-395-X

Einzelnachweise

  1. Liste der Mitglieder der Académie des sciences
  2. Jean Marchant: Nouvelles découverte des Fleurs et des Graines d'une Plante rangée par les Botanistes sous le genre du Lichen. In: Histoire de l'Académie royale des sciences avec les mémoires de mathématique et de physique pour la même année tirés des registres de cette académie. Band 35, Paris, 1713, S. 229-234 (Online) (PDF)
  3. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 93
  4. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 506

Die News der letzten Tage