Nesidioblastose

Klassifikation nach ICD-10
D13.7 gutartige Nesidioblastose
C25.4 bösartige Nesidioblastose
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Bei der familiären Nesidioblastose, auch Inselzell-Hyperplasie oder persistierende hyperinsulinämische Hypoglykämie der Kleinkinder (PHHI von persistent hyperinsulinemic hypoglycemia of infancy) genannt, handelt es sich um eine vererbte Inselzell-Hyperplasie (Vergrößerung) der Bauchspeicheldrüse, die bereits bei Neugeborenen zu schweren Hypoglykämien (Unterzuckerung) führt.

Bei Kindern ist die Nesidioblastose die häufigste Ursache einer Hypoglykämie.[1]

Ätiologie

Der die Erkrankung verursachende Gendefekt liegt auf Chromosom 11 Genlocus p15.1. Der Gendefekt kann sowohl autosomal-rezessiv als auch autosomal-dominant vererbt werden. Die Erkrankung ist genetisch sehr heterogen und tritt in zwei pathohistologisch unterschiedlichen Formen auf: Die diffuse und die fokale Nesidioblastose. Beide Formen sind klinisch nicht voneinander zu unterscheiden. Die fokale Form ist durch eine fokale adenomatöse Inselzell-Hyperplasie gekennzeichnet, während bei der diffusen Form in den Langerhans-Inseln alle Beta-Zellen hypertrophiert – das heißt vergrößert – sind.

Therapie

Das Mittel der Wahl zur Behandlung ist Diazoxid. Allerdings spricht ein Großteil der Patienten weder auf Diazoxid, noch auf Nifedipin oder das Somatostatin-Analogon Octreotid, beziehungsweise auf eine Leucin-reduzierte Diät an.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Orpha.net: Hypoglykämie, hyperinsulinämische persistierende der Kindheit. Abgerufen am 3. Juli 2008

Literatur

  • A. Raffel u. a.: Diffuse nesidioblastosis as a cause of hyperinsulinemic hypoglycemia in adults: a diagnostic and therapeutic challenge. In: Surgery 141/2007, S. 179–184. PMID 17263973
  • T. Clancy u. a.: Post-gastric bypass hyperinsulinism with nesidioblastosis: subtotal or total pancreatectomy may be needed to prevent recurrent hypoglycemia. In: J Gastrointest Surg 10/2006, S. 1116–1119. PMID 16966030
  • A. Raffel u. a.: Hyperinsulinemic hypoglycemia due to adult nesidioblastosis in insulin-dependent diabetes. In: World J Gastroenterol 12/2006, S. 7221–7224. PMID 17131493

Weblinks

  • Nesidioblastose bei Online Mendelian Inheritance in Man (familiäre Nesidioblastose Typ 1)
  • Nesidioblastose bei Online Mendelian Inheritance in Man (familiäre Nesidioblastose Typ 2)
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Das könnte dich auch interessieren