Musculus tibialis posterior

Musculus tibialis posterior (caudalis)
Tibialis posterior.png
Ursprung
Membrana interossea, Hinterfläche zwischen Schien- und Wadenbein
Ansatz
Tuberositas ossis navicularis, Os cuneiforme

(bei Fleischfressern medial am Sprunggelenk oder Mittelfuß; bei den übrigen Haustieren über eine tiefe Beugesehne an Endglied der Stützzehen)

Funktion
Senkt den Fuß (Plantarflexion) und dreht ihn nach innen (Supination)
Innervation
Nervus tibialis
Spinale Segmente
L4, L5, S1

Der Musculus tibialis posterior (lat. für „hinterer Schienbeinmuskel“) ist ein Skelettmuskel und zählt zu den tiefen Beugern am Unterschenkel. Gelegentlich tritt in seiner Ansatzsehne ein Sesambein, das als Os tibiale externum, Typ 1 bezeichnet wird, auf.

In der Veterinäranatomie wird der Muskel als Musculus tibialis caudalis bezeichnet und gehört zusammen mit dem Musculus flexor digitorum lateralis und Musculus flexor digitorum medialis zum tiefen Zehenbeuger. Außer bei den Raubtieren vereinigt sich seine Sehne mit der der beiden übrigen Köpfe zur tiefen Beugesehne, die sich entsprechend der Anzahl der Stützzehen in mehrere Schenkel teilt und jeweils an deren Endglied ansetzt.

Funktion

Sehnen und Sehnenscheiden des Fußes

Der M. tibialis posterior bewegt den Fuß sohlenwärts (Plantarflexion) und hebt den inneren Fußrand (Supination).

Bei den Tieren wirkt der Muskel als Zehenbeuger und Sprunggelenksstrecker, bei Raubtieren nur als letzterer.

Erkrankungen

Die Tibialis-posterior-Dysfunktion ist eine degenerative Erkrankung der Ansatzsehne des Musculus tibialis posterior.

Der M. tibialis posterior spielt eine entscheidende Rolle bei der Pathogenese des kongenitalen Klumpfußes.

Siehe auch

Liste der Skelettmuskeln

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.