Multimar Wattforum

Das Logo des Multimar
Datei:TönningMultimar.jpg
Multimar Wattforum, Wasserseite
Multimar Wattforum, Eingangsseite
Großes Aquarium mit Panoramascheibe

Das Multimar Wattforum in Tönning ist das größte Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es wurde 1999 eröffnet und im Januar 2003 erstmals erweitert.

Seine Aufgabe ist es, die Besucher des Nationalparks über das Leben im Wattenmeer in den verschiedenen Bereichen zu informieren. Zusätzlich dienen die Aquarien des Wattforums – 11 Groß- und 17 Sonderaquarien mit einem Gesamtvolumen von 150 m³ – als Aufzuchtstelle für bedrohte Lebewesen. So wurde mit im Wattenmeer gefangenen Seepferdchen der Gattung Hippocampus guttulatus, die in der Nordsee eigentlich als ausgestorben galten, im Sommer 2004 erfolgreich eine Nachzucht erreicht. Auch die Vermehrung von Katzenhaien ist bereits erfolgreich gelungen.

Das Multimar Wattforum wird von der NationalparkService gGmbH betrieben, der Verwaltungsgesellschaft des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es wurde nach zwei Jahren Bauzeit und einer Investitionssumme von zehn Millionen Euro im Jahr 1999 fertiggestellt. Im Jahr 2003 wurde der Bau durch einen Anbau mit einer ständigen Walausstellung ergänzt; zentrales Ausstellungsstück ist der Nachbau eines 17,5 Meter langen Pottwals, der 1997 vor Dänemark strandete. Das Walhaus kostete weitere 2,37 Millionen Euro.

Am 24. November 2008 wurde die dritte Erweiterung der Anlage durch den Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins Peter Harry Carstensen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Dieser Bauabschnitt erweiterte die Ausstellungsfläche um 825 Quadratmeter auf 3.125 Quadratmeter und die Aquarienanlage um 300.000 Liter auf jetzt über 500.000 Liter Wasser. Eine der Hauptattraktionen ist ein ca. 250.000 Liter fassendes Becken mit einer 6 Meter mal 6 Meter messenden Panoramascheibe.

Seit seiner Eröffnung besuchen jährlich etwa 200.000 Besucher die Ausstellung. Im Jahr 2003 wurde mit 240.000 Besuchern das bisher beste Ergebnis erzielt.

Das Wattforum war als externes Projekt ein Teil der Expo 2000.

Weitere Informationszentren mit Ausstellungen finden sich in Büsum, Wyk auf Föhr, Meldorf und Nordstrand.

Weblinks

54.3177777777788.9527777777778Koordinaten: 54° 19′ 4″ N, 8° 57′ 10″ O


Das könnte dich auch interessieren