Moschusspitzmaus

Moschusspitzmaus
Moschusspitzmaus (Suncus murinus)

Moschusspitzmaus (Suncus murinus)

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Spitzmäuse (Soricidae)
Unterfamilie: Crocidurinae
Gattung: Dickschwanzspitzmäuse (Suncus)
Art: Moschusspitzmaus
Wissenschaftlicher Name
Suncus murinus
(Linnaeus 1766)

Die Moschusspitzmaus, auch Asiatische Hausspitzmaus genannt (Suncus murinus), ist eine Spitzmausart aus der Gattung der Dickschwanzspitzmäuse (Suncus). Sie zählt zu den größten und weitestverbreiteten Spitzmäusen.

Moschusspitzmäuse leben im nördlichen und östlichen Afrika einschließlich Madagaskar, im Nahen Osten, in Süd-, Ost- und Südostasien, auf Neuguinea und auf der Insel Guam. Wahrscheinlich wurden sie in Teilen ihres Verbreitungsgebiets vom Menschen eingeschleppt.

Mit einer Kopfrumpflänge von bis zu 15 Zentimetern und einem Gewicht von über 100 Gramm zählen sie zu den größten Spitzmausarten. Ihr Körper ist durchgehend graubraun gefärbt, auffallend ist der dicke Schwanz, der mit einzelnen Haaren bedeckt ist. Duftdrüsen an den Flanken sondern insbesondere zur Paarungszeit ein stark nach Moschus riechendes Sekret ab.

Diese Tiere sind Kulturfolger, sie finden sich oft in der Nähe des Menschen. Sie verbringen den Tag schlafend in Bauten oder Häusern und gehen in der Nacht auf Nahrungssuche. Sie sind Einzelgänger, die aggressiv auf Artgenossen reagieren, und kommunizieren mit hohen Zwitscher- und Summlauten. Ihre Nahrung besteht vorwiegend aus Insekten, sie nehmen aber oft auch Brot, Mehl und andere menschlichen Nahrungsmittel zu sich.

Die Paarung kann das ganze Jahr über erfolgen, Weibchen können zweimal pro Jahr trächtig werden. Nach rund vierwöchiger Tragzeit kommen durchschnittlich drei bis vier Jungtiere zur Welt. Diese werden mit drei Wochen entwöhnt und sind schon nach fünf Wochen ausgewachsen. Ihre Lebenserwartung beträgt 1,5 bis 2,5 Jahre.

Wegen ihres strengen Geruchs und weil sie manchmal menschliche Speisekammern plündern, sind sie wenig beliebt, obwohl sie auch viele schädliche oder lästige Insekten vertilgen. Allerdings sind sie häufig und weitverbreitet und zählen nicht zu den bedrohten Arten.

Weblinks

 Commons: Moschusspitzmaus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Suncus murinus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Insectivore Specialist Group, 1996. Abgerufen am 12. Mai 2006

Das könnte Dich auch interessieren