Ludwig Trepl

Ludwig Trepl (* 1946) ist ein deutscher Biologe und Professor für Landschaftsökologie.

Leben

Ludwig Trepl studierte von 1969 bis 1973 an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Freien Universität Berlin Biologie. Er wurde 1983 mit der Arbeit Über Impatiens parviflora DC als Agriophyt in Mitteleuropa promoviert. Seit 1994 hat er den Lehrstuhl für Landschaftsökologie an der TU München inne. Trepl hat nicht nur zur Ausbreitung von Neophyten (invasive Arten) geforscht, sondern vor allem zur Geschichte der Ökologie und zur Wissenschaftstheorie der Ökologie. Er hat zahlreiche Artikel zur Ökologie als Leitwissenschaft, zum Naturbild des Naturschutzes und zur gesellschaftlichen Bedingtheit ökologischer Theoriebildung veröffentlicht. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit sind individualistische und organizistische Theorien in der Ökologie.

Schriften

  • Ludwig Trepl: Ökologie - eine grüne Leitwissenschaft? Über Grenzen und Perspektiven einer modischen Disziplin. In: Zumutungen an die Grünen. Konkursbuch 74. 6-27. 1983 Berlin.
  • Ludwig Trepl: Über Impatiens parviflora DC als Agriophyt in Mitteleuropa. In: Dissertationes Botanicae. Bd. 73, Cramer, Vaduz 1984, ISBN 3-7682-1385-4.
  • Ludwig Trepl: Geschichte der Ökologie. Vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Athenäum, Frankfurt am Main 1987, ISBN 3-610-04070-X.
  • Ludwig Trepl: Gibt es Ökosysteme?. Landschaft + Stadt, 20 (4): 176-185. 1988.
  • Ludwig Trepl: Competition and coexistence: on the historical background in ecology and the influence of economy and social sciences. Ecological Modelling, 75/76: 99-110. 1994.
  • Ludwig Trepl: Holism and reductionism in ecology: technical, political, and ideological implications. CNS, 5 (4): 13-31. 1994.
  • Ludwig Trepl: Die Diversität-Stabilitäts-Diskussion in der Ökologie. Bericht der ANL 12: 35-49. 1995.
  • Ludwig Trepl: Ökologie als konservative Naturwissenschaft. Von der schönen Landschaft zum funktionierenden Ökosystem. In: Eisel, Ulrich & Schultz, Hans-Dietrich: Geographisches Denken. Kassel, Gesamthochschulbibliothek. 1997: 467–492.
  • Ludwig Trepl: Allgemeine Ökologie. Lang, Frankfurt am Main. Bd. 1: Organismus und Umwelt. 2005, ISBN 3-631-53474-4; Bd. 2: Population. 2007, ISBN 978-3-631-53475-5.
  • Thomas Kirchhoff & Ludwig Trepl (Hg.): Vieldeutige Natur. Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene. Bielefeld, Transcript. 2009.
  • Vera Vicenzotti & Ludwig Trepl: City as wilderness: The wilderness metaphor from Wilhelm Heinrich Riehl to contemporary urban designers. Landscape Research 34 (4): 379–396. 2009.
  • Thomas Kirchhoff, Ludwig Trepl, Ludwig & Vera Vicenzotti: What is landscape ecology? An analysis and evaluation of six different conceptions. Landscape Research: iFirst. 2012.
  • Ludwig Trepl: Die Idee der Landschaft: Eine Kulturgeschichte von der Aufklärung bis zur Ökologiebewegung. Transcript, Bielefeld 2012. ISBN 978-3837619430.

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren