Denhamia


Denhamia

Denhamia

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Spindelbaumartige (Celastrales)
Familie: Spindelbaumgewächse (Celastraceae)
Gattung: Denhamia
Wissenschaftlicher Name
Denhamia
Meisn.

Denhamia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Spindelbaumgewächse (Celastraceae).

Beschreibung

Denhamia sind kahle Bäume oder Sträucher. Die Blätter stehen wechselständig und sind ganzrandig oder gezähnt.

Der Blütenstand ist achselbürtig oder endständig und sympodial. Die Blüten sind zweigeschlechtig und fünfzählig, der Diskus ist ringförmig, fleischig und fünflappig.

Die Staubbeutel öffnen sich längs zum Zentrum der Blüte hin, der Fruchtknoten ist zwei- bis fünffächrig, je Fach gibt es zwei bis zehn aufrechtstehende Samenanlagen.

Die Frucht ist eine eiförmige oder kugelförmige, knochige Kapsel, die sich längs der Fächer öffnet und einen bis mehrere Samen enthält. Die Samen sind elliptisch oder eiförmig und eiweißreich, der Arillus umfasst den Samen nur am Ansatz.

Verbreitung

Die Gattung ist beheimatet im östlichen und nördlichen Australien, wo sie von luftfeuchten Wäldern bis zu trockenen Dickichten vorkommt.

Systematik

Die Gattung umfasst sieben Arten, darunter:

  • Denhamia moorei

Nachweise

  • M.P. Simmons: Celastraceae. In: Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants - Volume VI - Flowering Plants - Dicotyledons - Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales. 2004, S. 29–64

Die News der letzten Tage