Crantzia

Crantzia
Crantzia cristata

Crantzia cristata

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Gesneriengewächse (Gesneriaceae)
Unterfamilie: Gesnerioideae
Tribus: Episcieae
Gattung: Crantzia
Wissenschaftlicher Name
Crantzia
Scop.
Crantzia cristata

Crantzia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Gesneriengewächse (Gesneriaceae). Die etwa vier Arten kommen nur in der Neotropis vor.

Beschreibung

Es sind mehrjährige krautige Pflanzen oder Halbsträucher. Die Arten wachsen epiphytisch oder terrestrisch. Die einfachen Laubblätter stehen meist gegenständig.

In den Blattachseln stehen die Blüten meist zu wenigen zusammen oder sie stehen einzeln. Die zwittrigen, zygomorphen Blüten sind fünfzählig. Die fünf Kelchblätter sind fast frei. Die fünf Kronblätter sind röhrig oder tellerförmig verwachsen. Die vier Staubblätter hängen mehr oder weniger zusammen. Es werden zweiklappige Kapselfrüchte gebildet, die viele winzige Samen enthalten.

Systematik und Verbreitung

Der Gattungsname Crantzia ehrt den Physiker und Botaniker Heinrich Johann Nepomuk von Crantz. Die Arten der Gattung Crantzia wurden von J.L.Clark 2005/2006 aus der Gattung Alloplectus ausgegliedert. Synonyme für Crantzia Scop. sind: Lophia Desv., nom. illeg., Lophalix Raf., Heintzia Karst., Prionoplectus Oerst..

Diese Gattung kommt nur in der Neotropis vor. Das Hauptverbreitungsgebiet sind die Karibischen Inseln. Eine Art gibt es in Venezuela, und eine Art ist auf dem Guayana-Schild beheimatet.

Es gibt etwa vier Crantzia-Arten:

  • Crantzia cristata (L.) Scop. ex Fritsch (Syn.: Besleria cristata L., Alloplectus cristatus var. crenatus C.V.Morton, Alloplectus cristatus var. typicus Fournet, nom. superfl., Alloplectus cristatus (L.) Mart., Alloplectus cristatus var. brevicalyx C.V.Morton, Alloplectus cristatus var. typicus Stehlé, nom. superfl., Alloplectus forseithii (Oerst.) Hanst., Columnea cristata (L.) Kuntze, Columnea forseithii (Oerst.) Kuntze, Lophalix bicolor Raf., Lophia phoenicea Desv. ex Hamilton, Prionoplectus cristatus (L.) Oerst., Prionoplectus forseithii Oerst.): Heimat: Kleine Antillen: Dominica, Grenada, Guadeloupe, Martinique, St. Kitts und Nevis (Nevis, St. Kitts), St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen (St. Vincent), Grenada.
  • Crantzia epirotes (Leeuwenb.) J.L.Clark (Syn.: Alloplectus cristatus var. epirotes Leeuwenb.): Heimat: Guyana
  • Crantzia spectabilis (Wiehler ex L.E.Skog & Steyerm.) J.L.Clark (Syn.: Alloplectus spectabilis Wiehler ex L.E.Skog & Steyerm.): Heimat: Venezuela (Provinz: Sucre)
  • Crantzia tigrina (Karst.) Fritsch (Syn.: Heintzia tigrina H.Karst., Alloplectus tigrinus (Karst.) Hanst., Columnea tigrina (Karst.) Kuntze, non Raymond, Heintzia picta H.Karst., nom. nud. pro syn.): Heimat: Venezuela (Provinzen: Aragua, Carabobo, Distrito Federal, Mérida, Miranda, Tovar)

Quellen

Weblinks

 Commons: Crantzia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren