Xipapillomavirus

Xipapillomavirus
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: nicht klassifiziert
Familie: Papillomaviridae
Gattung: Xipapillomavirus
Taxonomische Merkmale
Genom: dsDNA zirkulär
Baltimore: Gruppe 1
Symmetrie: ikosaedrisch
Hülle: keine
Wissenschaftlicher Name
Xipapillomavirus (engl.)
Links
NCBI Taxonomie: 333921
ICTVdB Virus Code: 00.099.0.15

Die Gattung Xipapillomavirus (nach dem griechischen Buchstaben ξ) umfasst eine Spezies mit bislang drei Subtypen von Papillomviren, die ausschließlich bei Rindern vorkommen. Sie verursachen dermale und mukokutane Papillome, die auch maligne entarten können. Papillomatosen des gesamten Gastrointestinaltraktes (von der Mundhöhle bis zum Rectum) durch BPV-4 sind beschrieben worden.[1]

Charakteristisch für die Gattung ist das Fehlen eines Leserahmens für das E6-Protein (early protein 6). Dieses Protein interagiert bei anderen Papillomviren mit dem zellulären p53 und induziert seine proteolytische Spaltung. Das E6-Protein aktiviert auch die Telomerase und greift damit in die Regulation der Zellteilung ein. An seiner Stelle (als erster Leserahmen nach dem ersten Startcodon) tritt ein sehr kurzer Leserahmen für das E8-Protein, das zelltransformierende Eigenschaften besitzt.

Zwei neue Isolate aus Papillomen von Rindern wurden vorläufig als Subtypen BPV-9 und BPV-10 bezeichnet.[2] Sie stehen den Subtypen der Gattung Xipapillomavirus phylogenetisch am nächsten.

Systematik

  • Gattung Xipapillomavirus
  • Spezies Bovines Papillomvirus 3
Subtyp Bovines Papillomvirus 3 (BPV-3)
Subtyp Bovines Papillomvirus 4 (BPV-4)
Subtyp Bovines Papillomvirus 6 (BPV-6)

Quellen

  • E.-M. de Villiers et al.: Genus Xipapillomavirus. In: C. M. Fauquet, M. A. Mayo et al.: Eighth Report of the International Committee on Taxonomy of Viruses. London, San Diego, 2005 S. 251 ISBN 0-12-249951-4
  • Peter M. Howley, Douglas R. Lowy: Papillomaviruses. In: David M. Knipe, Peter M. Howley (eds.-in-chief): Fields’ Virology. 5. Auflage, Band 2, Philadelphia 2007, S. 2299ff ISBN 0-7817-6060-7
  1. E. Tsirimonaki et al.: Extensive papillomatosis of the bovine upper gastrointestinal tract. J. Comp. Pathol. (2003) 129(2-3): S. 93-99 PMID 12921714
  2. S. Hatama et al.: Genomic and phylogenetic analysis of two novel bovine papillomaviruses, BPV-9 and BPV-10. J. Gen. Virol. (2008) 89(Pt 1): S. 158-163 PMID 18089739 (Volltext)

Das könnte dich auch interessieren