Verhaltensanalyse

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur Verhaltens- und Problemanalyse im Rahmen der kognitiven Verhaltenstherapie siehe Verhaltens- und Problemanalyse.

Die Verhaltensanalyse ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Verhalten von Menschen und Tieren befasst. Dabei wird unter Verhalten sowohl das offene (von außen, d. h. von anderen) beobachtbare als auch das verdeckte (private) Verhalten (das nur die Person, die sich verhält, an sich beobachten kann) verstanden. Die Verhaltensanalyse versteht daher auch sprachliches Verhalten (vgl. Verbal Behavior) und innere Vorgänge wie das Denken und Fühlen als Verhalten. Die Verhaltensanalyse versucht, dieses Verhalten zu beschreiben, zu erklären, zu verstehen und vorauszusagen. Die wissenschaftstheoretische Grundlage der Verhaltensanalyse ist der Radikale Behaviorismus nach B.F. Skinner.

Nach Paul Chance (1998) ist die Verhaltensanalyse die Untersuchung der funktionalen Relationen zwischen Verhalten und Umweltereignissen.

  • Ein Verhalten ist alles, was ein Mensch oder Tier tut und das (von anderen Menschen oder nur von dieser Person selbst) beobachtet werden kann.
  • Ein Umweltereignis ist jedes Ereignis in der Umwelt eines Organismus, das beobachtet werden kann.
  • Eine funktionale Relation ist die Tendenz eines Ereignisses, in regelhafter Art und Weise mit einem oder mehreren anderen Ereignissen zu variieren.

Die Grundlagenwissenschaft, die sich damit befasst, die Gesetze des Verhaltens zu entdecken und zu beschreiben, ist die experimentelle Analyse des Verhaltens (Experimental Analysis of Behavior).

Die angewandte Verhaltensanalyse versucht das Verhalten von Menschen oder Tieren zu ändern, indem sie die vorausgehenden Bedingungen und nachfolgenden Konsequenzen des Verhaltens verändert. Bekannte Anwendungen der Verhaltensanalyse sind:

  • die Behandlung des frühkindlichen Autismus (siehe Applied Behavior Analysis)
  • diverse Methoden des programmierten Unterrichts (Direct Instruction, Personalized System of Instruction, Precision Teaching)
  • die gewaltfreie Dressur von Tieren (vgl. Clickertraining)
  • die Methode der verhaltensorientierten Arbeitssicherheit (Behavior Based Safety, BBS)

Literatur

Einführende Lehrbücher:

  • Chance, P. (1998). First Course in Applied Behavior Analysis. Pacific Grove: Brooks/Cole Publishing.
  • Miller, L. K. (1997). Principles of Everyday Behavior Analysis. Pacific Grove: Brooks/Cole Publishing.

Siehe auch

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren