Potenzgesetz nach Hellmann

Mit Hilfe des Potenzgesetzes nach Hellmann lässt sich die Windgeschwindigkeit in jeder beliebigen Höhe näherungsweise aufgrund einer gemessene Windgeschwindigkeit in einer bestimmten Höhe bestimmen. Benannt ist sie nach dem Deutschen Gustav Hellmann (1854-1939).

Definition

$ \overline v_2=v_1 \cdot \left( \frac {h_2}{h_1} \right)^\alpha $

$ h_1\!\, = $ Höhe 1
$ h_2\!\, = $ Höhe 2
$ v_1\!\, = $ Windgeschwindigkeit in Höhe 1
$ \overline v_2\!\, = $ mittlere Windgeschwindigkeit in Höhe 2
$ \alpha\!\, = $ Höhenwindexponent (bei gewöhnlichen Bedingungen = 0,14)

Weblinks

  • Windscherung - Informationen vom Bundesverband Windenergie e.V.

Literatur

  • Siegfried Heier: Windkraftanlagen Systemauslegung, Netzintegration und Regelung. Teubner Verlag, Wiesbaden 2005, ISBN 3-519-36171-X

Das könnte Dich auch interessieren