Karekin Deveciyan

Karekin Deveciyan (* 1868 oder 1867 in Harput, Osmanisches Reich; † 8. Januar 1964 in Istanbul, Türkei), Türkei-Armenier, war in verschiedenen Funktionen von 1910 bis 1927 im Istanbuler Direktorium für Fischereiwesen des Osmanischen Reiches, dann der Türkei tätig. Er schrieb das erste wissenschaftliche Werk der Türkei über die dortigen Fische und die Fischerei.

Werdegang

Nach dem Besuch der französischen Schule in Harput absolvierte er die Istanbuler (armenisch-) Katholische Lusavoritschean Schule. 1891 begann er in diversen Funktionen die Beamtenlaufbahn in der Administration de la Dette Publique Ottomane. Von 1910 an arbeitete er in der zentralen Istanbuler Fischereiverwaltung. Er gab Wörterbücher über Fachtermini der Fischerei heraus. 1917 wurde er Hauptinspekteur für Fischerei, 1922 Hauptkontrolleur des Fischereiwesens. Am 31. März 1927 verließ er nach 36 Jahren Beamtenlaufbahn die staatliche Institution der Düyun-u Umumiye.

Mit der Herausgabe seines wissenschaftlichen Werkes Fisch und Fischerei in der Türkei 1915 in osmanischer Sprache wurde er bekannt. Die Übersetzung ins Französische (Pêche et Pêcheries en Turquie) erfolgte 1926.

Von der türkischen Pressevereinigung (Türk Basın Birliği) erhielt Karekin Deveciyan 1948 eine Auszeichnung für seine langjährige publizistische Tätigkeit. Karekin Deveciyan starb am 8. Januar 1964.

Werke

  • Deveciyan, Karekin: Fisch und Fischerei in der Türkei, Istanbul 1915 in osmanischer Sprache; Pêche et Pêcheries en Turquie 1926 in französischer Sprache; Neuherausgabe 2006 in türkischer Sprache im ARAS-Verlag, Istanbul.

Weblinks

  • Leben [1] (türkisch)
  • Hauptwerk [2] (türkisch)

Das könnte Dich auch interessieren