Haselhühner

Haselhühner
Haselhuhn

Haselhuhn

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Haselhühner
Wissenschaftlicher Name
Testrates
Keyserling & J.H. Blasius, 1840

Die Haselhühner (Tetrastes) sind eine Vogelgattung aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae), die zur Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehört. Zur Gattung werden heute in der Regel zwei Arten gerechnet, die in der Paläarktis vorkommen.[1] Haselhühner gehören zu den kleinsten Raufußhühnern. Sie haben sehr kleine Schnäbel, ihnen fehlt ein auffälliger Kamm. Beide Arten haben 16 Schwanzfedern und verhältnismäßig kleine Füße mit unbefiederten Zehen.

Beide Arten werden gelegentlich noch mit dem Kragenhuhn in die Gattung Bonasus gestellt. Trotz einer oberflächlichen Ähnlichkeit unterscheiden sich die beiden Gattungen jedoch auffällig in ihrem Verhalten. Haselhühner gehen eine monogame Paarbindung ein. Ihnen fehlen das auffällige Balzgefieder oder die auffälligen Balzhandlungen, für die das Kragenhuhn bekannt ist.[2]

Arten

Zur Gattung werden zwei Arten gerechnet.

Belege

Literatur

  • Steve Madge, Phil McGowan und Guy M. Kirwan: Pheasants, Partridges and Grouse – A Guide to the Pheasants, Partridges, Quails, Grouse, Guineafowl, Buttonquails and Sandgrouse of the world’’, Christopher Helm, London 2002, ISBN 0-7136-3966-0

Einzelbelege

  1. Madge et al., S. 373 - 375
  2. Madge et al., S. 374

Das könnte dich auch interessieren