Fitnessfunktion

Eine Fitnessfunktion in Evolutionären Algorithmen ist eine Funktion, die Individuen eine Fitness zuordnet, also einen Wert, wie gut ein jedes Individuum mit seiner Umwelt zurechtkommt und damit, wie erfolgreich es sein soll, sein Genom weiterzugeben. Die "Eignung" des Individuums wird also durch einen Zahlenwert beschrieben, der leicht mit den Werten anderer Individuen vergleichbar ist.

Der Fitnesswert kann dabei absolut beschrieben sein (z. B. "je kleiner desto besser"), relativ zu einer Zielgröße ("Ziel wurde um xx % über-/unterschritten") oder relativ zwischen den Individuen beschrieben sein (Rangordnung). I. A. wird schlussendlich eine Rangordnung hergestellt.

Zur Aufstellung der Fitnessfunktion werden zunächst die maßgeblichen (und messbaren) Eigenschaften festgelegt, sowie welcher Zielwert in der jew. Eigenschaft erreicht werden soll (bzw. "je größer desto besser"). Sofern es mehrere Eigenschaften sind, die sich nicht sinnvoll auf 1 Zahlenwert zusammenfassen lassen (z. B. über Gewichtung und Addition), kann die Fitnessfunktion auch statt eines einzelnen Zahlenwerts ein Ergebnis-Tupel ergeben (Pareto-Optimierung).

Die "Umwelt" wird dabei über die maßgeblichen Eigenschaften beschrieben, bei einer Optimierung sind dies die zu optimierende Größen, und die Fitness bildet die Qualität des Individuums bezüglich dieses Optimierungsproblems ab.

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.