Djebel Chambi

Djebel Chambi
Djebel Chambi in der Nähe der Stadt Kasserine

Djebel Chambi in der Nähe der Stadt Kasserine

Höhe 1544 m
Lage Tunesien
Geographische Lage 35° 11′ 16″ N, 8° 39′ 18″ O35.1877777777788.6551544Koordinaten: 35° 11′ 16″ N, 8° 39′ 18″ O
Djebel Chambi (Tunesien)
Djebel Chambi
Besonderheiten höchster Berg Tunesiens
f

Der Djebel Chambi (arabisch ‏جبل الشعانبي‎ Dschebel asch-Schaʿānabī), auch bekannt als Djebel ech Chambi oder Jabal ash Shaʿnabi, ist der Name des Bergmassivs, das mit 1.544 Metern im höchsten Punkt Tunesiens gipfelt. Er erhebt sich 17 Kilometer von der Stadt Kasserine entfernt im westlichen Zentraltunesien nahe der algerischen Grenze.

Anreisen kann man über einen Geländeweg, der bis auf eine Höhe von 1300 Metern führt. Wenn man den Gipfel besteigen möchte, folgt eine Wanderung von zwei Stunden. Am Vortag der Unabhängigkeit des Landes brachten tunesische Pfadfinder hier einen Halbmond an, um ihren Aufstieg zu signalisieren.

Das Bergmassiv stellt einen Teil des tunesischen Rückens dar. Dieser Kalkberg ist von der Erosion stark ausgewaschen und zerfurcht. Bewohnt ist er von einer für dieses typischen Flora und Fauna; hauptsächlich finden sich Pinienwälder. Im Winter kann hier auch Schnee fallen. An Tieren leben hier beispielsweise Cuviergazellen, Mähnenschafe, Hyänen, Adler, Geier und Wanderfalken.

Seit 1980 besteht hier der Parc national de Chambi, um die Natur des Massivs zu schützen. Seit 1977 ist das Gebiet als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Liste der UNESCO-Biosphärenreservate, UNESCO.de, Stand 30. Juni 2011, abgerufen am 29. Februar 2012

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (3 Meldungen)